Abo
  • Services:

Interview: Zeno ist mehr als ein Spielzeug

Zeno: Sehr gute Gesichtserkennung
Zeno: Sehr gute Gesichtserkennung
Golem.de: Wie sieht denn ein Gespräch mit Zeno aus? Wie groß ist sein Wortschatz?

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. Fidelity Information Services GmbH, München

Hanson: Die einzelnen Funktionen sind unterschiedlich gut. Die Gesichtserkennung funktioniert zum Beispiel schon sehr gut. Die Spracherkennungssoftware ist zwar eine der besten zur Zeit, aber ist noch lange nicht so gut wie ein Mensch. In Verbindung mit dem Computer verfügt Zeno über einen sehr großen Wortschatz. Man kann sich mit ihm über eine ganze Reihe von Themen unterhalten, auch wenn das nicht immer so stimmig wie eine Unterhaltung mit einem Menschen ist.

Golem.de: Und wie intelligent ist Zeno?

Hanson: Im Moment simulieren wir Intelligenz nur. Deshalb sprechen wir von Character Engine und Character Robotics. Wir kombinieren Robotik und künstliche Intelligenz und simulieren so Intelligenz, die auf das hinausgeht, was andere Roboter heute können. Ich glaube aber, dass er 2027 schlauer sein wird als ein Mensch.

Golem.de: Wie sieht es mit Gefühlen aus: Erkennt Zeno beispielsweise, wenn ich traurig bin? Wie reagiert er darauf?

Hanson: In der Character Engine ist auch eine Software, die Gesichtsausdrücke erkennt und daraus auf den Gefühlszustand schließt. Wenn man also den Kopf hängen lässt oder die Stirn runzelt und dann vielleicht noch etwas Negatives sagt, dann schließt Zeno daraus, dass man traurig ist und reagiert darauf. Er kümmert sich dann um den Menschen in dem Maße, wie Schöpfer der Persönlichkeit das vorgesehen haben.

Aus dem Polymerschaum Frubber besteht auch Zenos Gesicht
Aus dem Polymerschaum Frubber besteht auch Zenos Gesicht
Zum gegenwärtigen Zeitpunkt liegt das Mitfühlende noch stark in den Händen der Autoren und Programmierer. Aber indem Zeno sich ein Bild von der Persönlichkeit seines Gegenübers macht und eine Beziehung zu ihm aufbaut, entwickelt er auch ganz eigene Gefühle dieser Person gegenüber - und zwar in einer Art und Weise, dass seine Schöpfer nicht vorhersagen können, wie Zeno reagiert oder was für eine Beziehung er aufbaut. Mit der Zeit wird sich künstliche Intelligenz so weiterentwickeln, dass Roboter wirklich Zuneigung zum Menschen empfinden und ihn verstehen.

Golem.de: Was ist, wenn zwei Zenos sich treffen? Interagieren sie miteinander?

Hanson: Ja, das werden sie tun. Das wird interessant, denn indem Zeno mit seinem Besitzer interagiert, entwickelt er seine eigene Persönlichkeit weiter. Er wird dessen persönlicher Zeno. Die Zenos von zwei Menschen, die sich nicht vertragen, werden sich deshalb möglicherweise auch nicht mögen. Oder aber sie vertragen sich doch und ermuntern die Menschen, das auch zu tun.

 Interview: Zeno ist mehr als ein SpielzeugInterview: Zeno ist mehr als ein Spielzeug 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 5,55€
  2. 59,99€
  3. (-69%) 9,99€
  4. 23,49€

Weltschmerz 17. Dez 2009

Sprünge gibts immer dann wenn uns die Aliens was von ihrer Technologie überlassen. ;-)

234247 01. Sep 2009

Genau, Flugmaschinen die schwerer als Luft sind sind physikalisch unmöglich!

123456 01. Sep 2009

Ich würde auf die Simulation von Nervensystemen mit künstlichen Neuronen tippen...

pennbruder 25. Mär 2008

leider wurden die fragen von golem in dem interview in keinster weise beantwortet. nach...

Bibabuzzelmann 23. Mär 2008

Und was ist mit der Gummipuppe unter deinem Bett, mit der spielst du doch auch gerne ? *g


Folgen Sie uns
       


Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neues Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
    Noctua NF-A12x25 im Test
    Spaltlos lautlos

    Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
    2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
    3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


        •  /