Abo
  • Services:

Offene Sicherheitslücke in Adobes Flash

Angreifer können schädlichen Programmcode einschleusen

In Adobes Produkten Flash Basic 8, Flash Professional 8 sowie Flash CS3 Professional für die Windows-Plattform befindet sich ein Sicherheitsleck, über das Angreifer Schadcode ausführen können. Die Mac-Ausführungen der Software sollen davon nicht betroffen sein. Einen Patch gibt es bislang nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Über eine manipulierte fla-Datei lässt sich schadhafter Programmcode einschleusen und ausführen. Dazu muss das Opfer nur zum Öffnen einer solchen fla-Datei verleitet werden. Die genaue Ursache des Sicherheitslecks ist bislang nicht bekannt. Fest steht aber, dass nur die Windows-Ausführungen von Flash Basic 8, Flash Professional 8 sowie Flash CS3 Professional von dem Sicherheitsleck betroffen sind. Beim Flash Player gibt es den Fehler nicht.

Noch bietet Adobe keinen Patch zur Abhilfe. Der Hersteller empfiehlt, bis zur Behebung der Sicherheitslücke beim Öffnen von fla-Dateien Vorsicht walten zu lassen und Dateien nicht vertraulicher Herkunft nicht mit den besagten Applikationen zu öffnen. Für die kommende Version verspricht Adobe die Beseitigung dieser Sicherheitslücke.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate vorbestellen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. ab 399€

heinz e. 22. Mär 2008

als nächstes werden punkbuster und der bundestrojaner in alle adobe-porgs integriert... :D

heinz erhardt 22. Mär 2008

na, zumindest noch ein qualifizierter kommentar, super! - obgleich die anderen natürlich...


Folgen Sie uns
       


Motorola One angesehen (Ifa 2018)

Lenovo hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2018 sein neues Android-Smartphone Motorola One vorgestellt.

Motorola One angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /