Abo
  • Services:

Offene Sicherheitslücke in Adobes Flash

Angreifer können schädlichen Programmcode einschleusen

In Adobes Produkten Flash Basic 8, Flash Professional 8 sowie Flash CS3 Professional für die Windows-Plattform befindet sich ein Sicherheitsleck, über das Angreifer Schadcode ausführen können. Die Mac-Ausführungen der Software sollen davon nicht betroffen sein. Einen Patch gibt es bislang nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Über eine manipulierte fla-Datei lässt sich schadhafter Programmcode einschleusen und ausführen. Dazu muss das Opfer nur zum Öffnen einer solchen fla-Datei verleitet werden. Die genaue Ursache des Sicherheitslecks ist bislang nicht bekannt. Fest steht aber, dass nur die Windows-Ausführungen von Flash Basic 8, Flash Professional 8 sowie Flash CS3 Professional von dem Sicherheitsleck betroffen sind. Beim Flash Player gibt es den Fehler nicht.

Noch bietet Adobe keinen Patch zur Abhilfe. Der Hersteller empfiehlt, bis zur Behebung der Sicherheitslücke beim Öffnen von fla-Dateien Vorsicht walten zu lassen und Dateien nicht vertraulicher Herkunft nicht mit den besagten Applikationen zu öffnen. Für die kommende Version verspricht Adobe die Beseitigung dieser Sicherheitslücke.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€

heinz e. 22. Mär 2008

als nächstes werden punkbuster und der bundestrojaner in alle adobe-porgs integriert... :D

heinz erhardt 22. Mär 2008

na, zumindest noch ein qualifizierter kommentar, super! - obgleich die anderen natürlich...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
    •  /