Abo
  • Services:
Anzeige

Native OpenOffice.org-Version 3.0 für den Mac als Alpha

Kein X11 mehr notwendig

Das Mac-Portierungs-Team von OpenOffice.org hat eine neue Alpha der Office-Suite vorgestellt, die ohne X11 auskommt und nativ für Apples Aqua geschrieben wurde. Der sogenannte Development Snapshot der Mac-Version von OpenOffice.org Aqua 3.0 ist der dritte seiner Art.

OOo 3.0 Alpha (MacOS X)
OOo 3.0 Alpha (MacOS X)
Die Aqua-Version benötigt keinen X11-Server mehr, sondern nutzt die Elemente der Aqua-Oberfläche von MacOS X. So ist auch eine bessere Integration in den MacOS-Finder möglich, es können die Apple-Systemschriftarten verwendet werden und die Tastaturkürzel aus MacOS X funktionieren.

Anzeige

Die Entwickler selbst warnen davor, die Software im Produktivbetrieb einzusetzen - dafür ist sie noch nicht stabil genug. Dennoch sind einige Verbesserungen hinzugekommen, die einen Ausblick auf die Funktionen des Programms erlauben. Beim Drucken wird nun ein echter Aqua-Druckdialog genutzt, die Dateiauswahl arbeitet mit Aqua und der Schnellstarter kann ebenfalls benutzt werden.

OOo 3.0 Alpha (MacOS X)
OOo 3.0 Alpha (MacOS X)
Darüber hinaus wurden viele Detailverbesserungen vorgenommen, angefangen von der Scrollrad-Unterstützung von Mäusen über Copy-&-Paste-Funktionen beim Hyperlink-Dialog bis hin zur nun funktionierenden Liste der zuletzt bearbeiteten Dateien.

Klar ist, dass OpenOffice.org 2.4.x die letzte Ausgabe von OpenOffice.org für den Mac sein wird, die für X11 herauskommen wird. Wer OpenOffice.org Aqua ausprobieren möchte, kann das Programm für Intel- und PowerPC-Macs herunterladen und installieren.

Systemvoraussetzung ist MacOS X 10.4 (Tiger) oder MacOS X 10.5 (Leopard).


eye home zur Startseite
Klaus II. 13. Jun 2008

… Mac OS X ist genau _so_ kompliziert, wie man es auf Bild 3 sieht. Für wirkliche...

OOo42 26. Mär 2008

Hallo, weitere Screenshots zu Entwickler-Version von OpenOffice.org 3.0 finden sich unter...

siduxfan 21. Mär 2008

Ja, gibt es, siehe http://wiki.services.openoffice.org/wiki/Features...

wenigtelefonierer 20. Mär 2008

sicher ist gemeint, dass 2.4 die letzte OOo Version für Mac ist, die X11 benötigt.


aptgetupdate.de / 20. Mär 2008

[Mac] Endlich, eine native Mac-OpenOffice Version



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd, Schwäbisch Gmünd
  2. Mercedes-Benz Consulting GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  4. Daimler AG, Germersheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 108,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 15,99€
  3. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

  1. Re: Wettbewerb begräbt das e-Auto nur noch schneller

    skeptiker2 | 05:48

  2. Re: 8 Milliarden Diesel-Subventionen pro Jahr

    mrgenie | 05:44

  3. Kommunistische/sozialistische Planwirtschaft

    mrgenie | 05:40

  4. Preis

    DarkWildcard | 05:15

  5. Re: Deswegen hat das nächste Vollpreis Mordor...

    Prinzeumel | 04:38


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel