Abo
  • Services:

AnyDVD kopiert nun auch Blu-ray Discs mit "BD+"

Neues Schutzverfahren ausgehebelt

Laut Angaben des Softwareherstellers SlySoft kopiert deren Windows-Treiber "AnyDVD" zum Auslesen von optischen Medien nun auch mit BD+ geschützte Blu-ray-Titel. Durch die Konzeption von BD+ ist aber nicht sicher, ob das Verfahren damit auf Dauer als geknackt bezeichnet werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der aktuellen Version 6.4.0.0 der Software "AnyDVD" soll es laut Hersteller SlySoft möglich sein, auch Filme, die mit dem BD+ - Kopierschutzverfahren kodiert sind, auf die Festplatte zu kopieren.

Stellenmarkt
  1. SWM Services GmbH, München
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Die Filmindustrie hat das Verfahren für den Schutz von HD-Filmen entwickelt, nachdem die bisherig genutzten AACS-Schlüssel immer häufiger kompromittiert wurden. Entsprechend wurde BD+ auch in die neue Blu-ray-Spezifikation aufgenommen. BD+ läuft in einer virtuellen Java-Maschine, die sich automatisch aktualisieren kann. Das bedeutet, sowohl die Schlüssel als auch das gesamte Schutzverfahren können geändert werden, was das Knacken erschwert.

SlySoft will nun aber einen Weg gefunden haben, die Filme von den Blu-ray Discs auch ohne BD+ auf den Rechner zu transportieren, wo sie dann beliebig weiterverarbeitet werden können. Das bedeutet jedoch nicht, dass BD+ vollständig ausgehebelt werden kann, wie SlySoft selbst zugibt: "Allerdings müssen wir auch einräumen, dass die bis heute erschienenen Blu-ray-Titel die Möglichkeiten von BD+ noch nicht in vollem Umfang ausgeschöpft haben. Zweifellos werden kommende Releases einen veränderten und ausgefeilteren BD+-Schutz haben, doch wir sind bestens darauf vorbereitet und sehen der kommenden Entwicklung eher gelassen entgegen."

SlySoft hat nach eigenen Angaben schon im Oktober 2007 ein Verfahren gegen BD+ gefunden, wollte es aber nicht vor dem Ende des Formatkrieges zwischen HD-DVD und Blu-ray veröffentlichen. Offenbar sind die Kopierschutzknacker der Meinung, dass die Möglichkeit zum Kopieren Einfluss auf die Entscheidung der Kunden zugunsten eines der beiden Formate gehabt haben könnte.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

skyk2010 20. Mär 2008

Ich weiß es zwar nicht, aber ich schlage mal Sealand vor: http://www.sealandgov.org...

DarkTranquility 20. Mär 2008

Nimm die PaySafe-Karte. (Die solltest Du allerdings im Laden weder mit ec- noch...

Trolli 20. Mär 2008

ja, du hast eh recht

Der Nordstern 20. Mär 2008

Sehr gut! Jetzt kann man sich endlich auch die neuesten BluRays anschauen. ;) Der Nordstern.

KlausK 20. Mär 2008

Handwerk hat kein Talent? Das Handwerk überlebt überhaupt nur durch Talent. Im...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /