• IT-Karriere:
  • Services:

Adobe mit DRM-Lösung für Flash-Videos

Adobe stellt Flash Media Rights Management Server vor

Mit der zunehmenden Verbreitung von Videos über Flash und Adobe AIR steigt zumindest in den Augen der Rechteinhaber auch die Gefahr, dass die Daten kopiert werden, ohne Urheberrechte zu beachten. Zwar ist die Distribution aufgrund des weit verbreiteten Adobe Flash einfach - doch ein digitales Rechtemanagement fehlt bislang.

Artikel veröffentlicht am ,

Nun hat Adobe den "Flash Media Rights Management Server" (FMRMS) vorgestellt, der Videos vor Kopierern schützen soll. Auch Offlinevideos im Flash-Format lassen sich damit schützen. Der Server unterstützt den Adobe Media Player und Anwendungen auf Basis von Adobe AIR, einer Laufzeitumgebung, mit der Anwendungen auf Flash-Basis erstellt werden können.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. Stadt Neumünster, Neumünster

Der Media Player ist die erste Anwendung von Adobe für Endanwender auf Basis von AIR und dafür gedacht, heruntergeladene oder per Streaming empfangbare Videos in einer Desktop-Anwendung betrachten zu können. Derzeit ist die Software noch in der Entwicklung und nur als Beta verfügbar. Adobe rechnet damit, dass der Media Player im Frühjahr 2008 erscheint.

Der FMRMS schützt nach Herstellerangaben FLV- und F4V-Audio und Videodateien. Der Produzent kann diverse Parameter regeln, die Zugriffsrechte und Nutzungsdauer beeinflussen können.

Der Adobe Flash Media Rights Management Server wird derzeit für den Windows Server 2003 und Red Hat Linux angeboten. Er kostet pro CPU stolze 36.000,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-73%) 13,50€
  2. 26,99€
  3. 4,99€
  4. 2,99€

Trollversteher 20. Mär 2008

Also der ideale Kandidat für die DSDS-Castings meinst Du ? ;)

besn 20. Mär 2008

Also im Vergleich zu einer Contentklage die Utopische Ausmaße von mehreren Millionen...

Trollversteher 20. Mär 2008

Indem man sich Kopien von Filmen aus dem Netz zieht? Und wenn Du willst, daß Dich die...


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
    Social Engineering
    "Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

    Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

    1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
    2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

      •  /