• IT-Karriere:
  • Services:

dtp ist offizieller Xbox-360- und PlayStation-3-Publisher

COO Markus Windelen will Internationalisierung vorantreiben

Die Adventure- und Rollenspielschmiede dtp Entertainment AG ist seit wenigen Tagen offizieller 3rd-Party-Publisher für die Microsoft-Konsole Xbox 360. Ankündigungen mit konkreten Titeln sollen bald folgen. Auch auf der PlayStation 3 verfügt dtp über eine Lizenz zum Entwickeln von Spielen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Hamburger Publisher dtp Entertainment AG ist seit kurzem Mitglied in Microsofts Kreis der 3rd-Party-Publisher für die Xbox 360. COO Markus Windelen kündigt an, schon bald die ersten Titel für die Konsole vorzustellen. "Produkte für die Next-Generation-Konsolen sowie der Ausbau unserer Internationalisierung sind wichtige Meilensteine für dtp", so Windelen. "Mit dem Publisher-Status für die Xbox 360 geben wir unserem Neuerscheinungs-Line-up eine starke Prägung für eine erfolgreiche internationale Vermarktung."

Dtp ist inzwischen auch offizieller Entwickler und Publisher für die PlayStation 3, wie Golem.de auf Nachfrage erfuhr; Spiele wurden ebenfalls noch nicht angekündigt. Bislang veröffentlicht dtp vor allem auf der PC-Plattform, der nächste wichtige Titel ist das vielversprechende PC-Rollenspiel Drakensang, das laut aktueller Planung am 31. Juli 2008 erscheint. Derzeit befinden sich bei dtp auch einige Spiele für Nintendo Wii in der Entwicklung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,99€
  2. 1,07€
  3. 39,99€
  4. 4,96€

qwertzu 23. Mär 2008

Two Worlds gespielt ? wenn man halt keine Ahnung hat :) QA MS ? QA Sony ? QA Nintendo ? ROFL


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

    •  /