Firmware-Fehler in Canon EOS 400D

Komplexe Einstellkombination sorgt für überbelichtete Fotos

Benutzer einer Canon EOS 400D haben mit einem Fehler ihrer Kamera zu kämpfen, der bei einer recht komplexen, jedoch keineswegs abwegigen Einstellkombination auftritt und für überbelichtete Fotos sorgt. Wer zum Beispiel HDR-Bilder aufnehmen möchte, könnte damit schnell Probleme bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Will der Fotograf im manuellen Modus eine Belichtungsreihe schießen und nutzt dabei die Spiegelvorauslösung sowie Canons Fernbedienung RC1, tritt der Fehler zutage: Das Bild, das eigentlich unterbelichtet sein müsste, ist auf einmal überbelichtet.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Project Manager IT (m/f/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Architect (m/f/d) for Test Automation
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig, München, Erlangen, Berlin
Detailsuche

Nachvollziehbar wird der Fehler laut Angaben des Blogs von K.K.Lake derzeit nur mit Canons Fernbedienung RC-1 im Modus 2 mit 2 Sekunden Auslöseverzögerung, um die Spiegelverriegelung nutzen zu können. Ob auch andere Fernbedienungsmodelle betroffen sind, ist nicht bekannt.

Abhilfe schafft bei HDR-Fotos nur ein Verzicht auf den manuellen Modus. Anstelle dessen kann die Zeitautomatik (Av) genutzt werden. Der Fotograf gibt die gewünschte Blende vor, die Belichtungsreihe wird mit unterschiedlichen Zeiten gefertigt.

Den Fehler hat Canon mittlerweile auch eingestanden und verweist auf ein Firmware-Update. Noch ist dieses allerdings nicht erschienen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


legoservo 16. Mai 2009

Das ist ja wirklich einer der lustigsten Threads, die ich bisher mitbekommen habe. Dieser...

Der echte K.K.Lake 26. Mär 2008

K.K. steht für Klaus Karl :)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krieg der Steine
Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden

Lego hat einen Rechtsstreit um Mini-Figuren gegen einen Spielwarenhändler gewonnen, der Figuren aus China verkauft hat.

Krieg der Steine: Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden
Artikel
  1. Smartphones: Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger
    Smartphones
    Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger

    Das Xiaomi Mix Fold 2 ähnelt dem Samsung Galaxy Fold 4. Es ist ähnlich gut ausgestattet, kostet aber wesentlich weniger Geld.

  2. USA: Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range
    USA
    Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range

    In den USA und Kanada übersteigt die Nachfrage nach dem Tesla Model 3 LR das Angebot, so dass Tesla erstmal keine Bestellungen mehr annimmt.

  3. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • HyperX Cloud Flight heute für 44€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und GIGABYTE RTX 3070 Ti Master 8G 699€ + 20€ Cashback) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO für 353,99€) [Werbung]
    •  /