Kandidaten gesucht: Wahlen zum Spielerrat in Eve Online

Vertreter beraten Anliegen der Community und arbeiten mit Entwicklern zusammen

Die virtuelle Mitbestimmung schreitet voran: CCP Games, Entwickler und Betreiber des Weltraum-Online-Rollenspiels Eve Online, richtet einen demokratisch gewählten Spielerrat ein - das "Council of Stellar Management".

Artikel veröffentlicht am ,

Eve Online - mit aktueller Trinity-Engine
Eve Online - mit aktueller Trinity-Engine
Das Council of Stellar Management (CSM) wäre die erste demokratisch legitimierte Einrichtung dieser Art in einer Onlinewelt; CCP hatte die Wahlen bereits vor gut einem Jahr angekündigt. Der Rat wird aus neun Delegierten und ihren fünf Stellvertretern bestehen und von der Spielerbasis direkt gewählt. Seit dem 18. März 2008 können sich die Kandidaten der Eve-Gemeinde vorstellen. Die Wahl erstreckt sich dann über einen Zeitraum von zwei Wochen, vom 5. bis zum 19. Mai 2008. In ihrer sechsmonatigen Amtszeit beraten die gewählten Delegierten die Anliegen der Eve-Community und arbeiten direkt mit Vertretern von CCP an der Weiterentwicklung von Eve Online.

Stellenmarkt
  1. IT-Projektmanager/in (m/w/d)
    Gemeinde Stockelsdorf, Stockelsdorf
  2. Data Analyst Logistics (m/w/x)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Eve Online - mit aktueller Trinity-Engine
Eve Online - mit aktueller Trinity-Engine
"Die Stimme der Spieler war immer eine zentrale und antreibende Kraft für Eve Online. Daher ist die Einsetzung des Council of Stellar Management zu diesem Zeitpunkt ganz natürlich", sagte Pétur Óskarsson, der zuständige Projektleiter bei CCP. "Es schafft einen direkten Kommunikationskanal für die Spieler. Diese beeinflussen so unmittelbar ihre eigene Gesellschaft, während sie weiter wächst und voranschreitet."

Das Onlinerollenspiel Eve Online wurde Mitte 2003 gestartet und in Island entwickelt. Laut CCP bevölkern weltweit rund 220.000 Abonnenten das Universum. Die nur von den Spielern betriebene Ökonomie bietet das Umfeld für eine Vielzahl von Laufbahnen: als kleiner Händler oder opportunistischer Söldner, Industrie-Unternehmer oder rüder Pirat, Bergbau-Ingenieur oder Flottengeneral. Dennoch sind die Spieler frei in ihrer Entscheidung, auch Neues zu lernen und nicht wie in vielen anderen Onlinerollenspielen an vorgefertigte Berufe gefesselt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Johnny Cache 20. Mär 2008

Logisch, aber das Volumen entspricht weder seinem Ore Compression Wert, noch ist es an...

Tim Taylor 20. Mär 2008

Hey Dawn =) Jo, stimmt, man müsste eh mal ne kleine ingame-Seite für die Corpvermittlung...

Relativierer 20. Mär 2008

1280x1024 - native Auflösung meines TFT.

^Andreas... 20. Mär 2008

Truth hurts ^^

Phil K. 20. Mär 2008

Klar Unitopia ist ja auch "nur" ein Text-MUD und hat kürzlich sein 15 jähriges Bestehen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mobiles Betriebssystem
iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime

Apple hat iOS 15 für iPhones und den iPod Touch vorgestellt. Radikale Neuerungen sind nicht dabei, dafür aber einige interessante Funktionen.

Mobiles Betriebssystem: iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime
Artikel
  1. Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
    Windows 11
    Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

    Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

  2. Apple Watch: watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt
    Apple Watch
    watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt

    Apple hat für die Apple Watch mit watchOS 8 ein neues Betriebssystem vorgestellt, das neue Zugriffs-, Konnektivitäts- und Achtsamkeitsfunktionen auf die Smartwatch bringt.

  3. Diablo 2 Resurrected: Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott
    Diablo 2 Resurrected
    Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott

    Für viele Spieler wäre Diablo 2 Resurrected ein Pflichtkauf. Blizzard soll aber nicht unterstützt werden. Das sagen Entwickler zum Dilemma.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Schwarz + Deathloop 99,99€ [Werbung]
    •  /