Abo
  • Services:

Kandidaten gesucht: Wahlen zum Spielerrat in Eve Online

Vertreter beraten Anliegen der Community und arbeiten mit Entwicklern zusammen

Die virtuelle Mitbestimmung schreitet voran: CCP Games, Entwickler und Betreiber des Weltraum-Online-Rollenspiels Eve Online, richtet einen demokratisch gewählten Spielerrat ein - das "Council of Stellar Management".

Artikel veröffentlicht am ,

Eve Online - mit aktueller Trinity-Engine
Eve Online - mit aktueller Trinity-Engine
Das Council of Stellar Management (CSM) wäre die erste demokratisch legitimierte Einrichtung dieser Art in einer Onlinewelt; CCP hatte die Wahlen bereits vor gut einem Jahr angekündigt. Der Rat wird aus neun Delegierten und ihren fünf Stellvertretern bestehen und von der Spielerbasis direkt gewählt. Seit dem 18. März 2008 können sich die Kandidaten der Eve-Gemeinde vorstellen. Die Wahl erstreckt sich dann über einen Zeitraum von zwei Wochen, vom 5. bis zum 19. Mai 2008. In ihrer sechsmonatigen Amtszeit beraten die gewählten Delegierten die Anliegen der Eve-Community und arbeiten direkt mit Vertretern von CCP an der Weiterentwicklung von Eve Online.

Stellenmarkt
  1. Bezirk Mittelfranken, Ansbach
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Eve Online - mit aktueller Trinity-Engine
Eve Online - mit aktueller Trinity-Engine
"Die Stimme der Spieler war immer eine zentrale und antreibende Kraft für Eve Online. Daher ist die Einsetzung des Council of Stellar Management zu diesem Zeitpunkt ganz natürlich", sagte Pétur Óskarsson, der zuständige Projektleiter bei CCP. "Es schafft einen direkten Kommunikationskanal für die Spieler. Diese beeinflussen so unmittelbar ihre eigene Gesellschaft, während sie weiter wächst und voranschreitet."

Das Onlinerollenspiel Eve Online wurde Mitte 2003 gestartet und in Island entwickelt. Laut CCP bevölkern weltweit rund 220.000 Abonnenten das Universum. Die nur von den Spielern betriebene Ökonomie bietet das Umfeld für eine Vielzahl von Laufbahnen: als kleiner Händler oder opportunistischer Söldner, Industrie-Unternehmer oder rüder Pirat, Bergbau-Ingenieur oder Flottengeneral. Dennoch sind die Spieler frei in ihrer Entscheidung, auch Neues zu lernen und nicht wie in vielen anderen Onlinerollenspielen an vorgefertigte Berufe gefesselt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Johnny Cache 20. Mär 2008

Logisch, aber das Volumen entspricht weder seinem Ore Compression Wert, noch ist es an...

Tim Taylor 20. Mär 2008

Hey Dawn =) Jo, stimmt, man müsste eh mal ne kleine ingame-Seite für die Corpvermittlung...

Relativierer 20. Mär 2008

1280x1024 - native Auflösung meines TFT.

^Andreas... 20. Mär 2008

Truth hurts ^^

Phil K. 20. Mär 2008

Klar Unitopia ist ja auch "nur" ein Text-MUD und hat kürzlich sein 15 jähriges Bestehen...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /