• IT-Karriere:
  • Services:

Electronic Arts enthüllt Die Sims 3

Nächster Teil der Erfolgsserie bietet deutliche Änderungen am Spieldesign

Eine Welt aus einem Guss, lebendigere Städte, mehr Freiraum: Entwickler Maxis hat sich für die nächste Version des Aufbauspiels "Die Sims" viel vorgenommen. Jetzt enthüllt Electronic Arts (EA) erste Details über "Die Sims 3" - das nach aktuellem Stand exklusiv auf PC erscheint.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Sims 3
Die Sims 3
Angefangen hatten sie als leicht skurriles Projekt von SimCity-Erfinger Will Wright, inzwischen bescheren die Sims ihrem Publisher Electronic Arts einen Verkaufserfolg nach dem anderen - 98 Millionen Einheiten konnte EA nach eigenen Angaben bislang weltweit losschlagen. Jetzt stellt die Firma die nächste Version vor: Die Sims 3 setzt mit mehr Realismus und interessanteren Siedlungen deutlich auf Weiterentwicklung. Und auf schönere Grafik, denn an der neuen hauseigenen Engine arbeitet Entwickler Maxis seit immerhin drei Jahren. Über einen Multiplayer-Modus verfügt das Programm nicht - die offizielle englische Pressemitteilung von EA kommt sogar ohne die Worte "Online" und "Internet" aus. Allerdings gibt es dazu für Sims-Fans auch das kostenlose "EA Land".

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Hessen
  2. Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH, Passau

Die Sims 3
Die Sims 3
Wichtigste Neuerung: Ab Teil 3 gibt es echte Siedlungen statt einzelner, vom Rest der Welt abgetrennter Häuser. Die Sims können durch echte Nachbarschaften laufen, andere Anwohner besuchen und die Umgebung erkunden. Es gibt Parks und Einkaufsstraßen, Seen und Bäche. Überall können die Sims neue Freunde finden - oder versehentlich dem bärbeißigen Bürokollegen in die Arme laufen.

Die Sims 3
Die Sims 3
In Die Sims 3 soll sich deutlich mehr editieren, manipulieren und nach eigenen Vorstellungen gestalten lassen als in den Vorgängern. Besonders stark gilt das für den neuen "Einen Sim erstellen"-Modus, mit dem sich Spieler ihr virtuelles Alter Ego basteln. Künftig lassen sich sogar einzelne Gesichtszüge anpassen. Zur Verfügung steht außerdem eine große Auswahl an Frisuren, Kleidung, Make-up und Accessoires.

Die Sims 3
Die Sims 3
Mit Hilfe eines Charaktereigenschaftssystems lässt sich auch die Persönlichkeit des Avatars vielfältig verändern. Aus mehreren Dutzend Eigenschaften - mutig, künstlerisch, eigenbrötlerisch, perfektionistisch, kleptomanisch, romantisch, tollpatschig, paranoid und mehr - wählt der Spieler fünf Charakterzüge. Das hat auch Auswirkungen auf das Bedürfnissystem: In Teil 3 sollen sich die täglichen Bedürfnisse der Sims immer wieder stark ändern, außerdem müssen nicht nur die grundlegenden Bedürfnisse gestillt werden. Sie sind komplexe Individuen mit einzigartigen Persönlichkeiten - angeblich basiert das System auf der Maslowschen Bedürfnispyramide.

Laut EA wird Die Sims 3 im Laufe des Jahres 2009 für den Windows-PC erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  3. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

sf (Golem.de) 08. Jul 2008

Da lag an einem Bug, ist nun korrigiert und sollte wieder funktionieren.

hahahaha 18. Apr 2008

HAHAHAHAHA Gutes Argument!

die jule 10. Apr 2008

ich freue mich schon richtig auf die sims das wird das beste sims überhaupt!!!!!!!!

die jule 10. Apr 2008

ich freue mich schon richtig auf die sims das wird das beste sims überhaupt!!!!!!!!


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
    Handelskrieg
    Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

    "Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
    Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

    1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
    2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
    3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

      •  /