Abo
  • Services:
Anzeige

Mobilfunk: EU findet Inlands-Roaming zu teuer

Terminierungsentgelte sollen auf wenige Cent pro Minute fallen

Viviane Reding, EU-Kommissarin für den Bereich Telekommunikation, fordert die nationalen Regulierungsbehörden auf, die Terminierungsentgelte zwischen den Netzbetreibern zu senken. Damit sollen Telefonate im Inland billiger werden.

Die Mobilfunkbetreiber sollen für die gegenseitige Nutzung ihrer Netze in Zukunft niedrigere Durchleitungsgebühren verlangen. Die EU-Kommissarin will die Gebühren von derzeit 9,67 Cent pro Minute langfristig auf 1 bis 1,5 Cent senken, wie sie in einem Gespräch mit der Financial Times bekanntgab. Zwar ist die Regulierung dieser Gebühren eine nationale Angelegenheit, dennoch droht Reding, selbst einzugreifen, falls der europäische Zusammenschluss der nationalen Regulierer (ERG) bis zu diesem Sommer keine brauchbare Lösung aushandelt.

Anzeige

Die Mobilfunkbetreiber kann dies empfindlich treffen: In Großbritannien zum Beispiel sollen die Terminierungsentgelte nach Angaben der Financial Times 15 Prozent der Erlöse ausmachen. Europaweit werden sehr unterschiedliche Terminierungsentgelte verlangt, gibt Reding Auskunft: In Zypern sollen es 1,9 Cent pro Minute sein, in Estland 22,4 Cent für jede Gesprächsminute. In Deutschland liege der Preis derzeit bei 8,8 Cent für E-Plus und O2 und bei 7,92 Cent für T-Mobile und Vodafone.

Weitere Regulierungen hat Reding bereits im November 2007 auch bei Datendiensten im Ausland gefordert: Die EU-Kommissarin sieht die Obergrenze bei 12 Cent pro SMS aus dem Ausland. Derzeit zahlt der Kunde im Schnitt 29 Cent pro Nachricht. Fürs mobile Surfen sollen die Netzbetreiber nicht mehr als 35 Cent pro MByte verlangen. Derzeit hofft Reding auf Selbstregulierung unter den Netzbetreibern. Und die Mobilfunkanbieter dürften die Drohungen ernst nehmen: Dank Viviane Reding mussten sie im Sommer 2007 bereits die Roaming-Preise für Telefonate im Ausland senken.

Erste Ankündigungen zu Preissenkungen im Datenverkehr gab es bereits Anfang Februar 2008: KPN in den Niederlanden, Base in Belgien und E-Plus in Deutschland sowie dem polnischen Betreiber Play und "3" in Großbritannien, Italien, Irland, Österreich, Schweden und Dänemark haben sich auf einen Großhandelspreis von 25 Cent pro MByte für mobiles Surfen im Ausland geeinigt. O2 und T-Mobile haben Preissenkungen für den Versand von SMS und MMS sowie die Nutzung von mobilen Datenverbindungen im EU-Ausland versprochen.


eye home zur Startseite
RcRaCk2k 20. Mär 2008

Dann wurde ich als Bestandskunde noch nicht umgestellt! Habe vor ein paar Wochen das UMTS...

foo bar 19. Mär 2008

Nichts. Roaming und IC-Gebühren sind was völlig unterschiedliches.

nix verstehen 19. Mär 2008

das Roaming das Geschäft der Anbieter ist, finde ich stossend. Wenn Sie im...

ech weiss öppis 19. Mär 2008

wenn die schweiz EU-Regeln übernimmt, nennt man das autonomer Nachvollzug. Meist werden...

KE 19. Mär 2008

Telefoniere halt mehr. SMS ist Quatsch.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. SCHOTT AG, Mitterteich


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-5%) 47,49€
  2. (-11%) 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  2. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  3. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  4. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  5. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  6. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  7. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  8. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  9. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  10. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

  1. Re: No fun facts zur Drossel

    DanielDD | 14:23

  2. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    das_mav | 14:21

  3. Re: FB7390 wohl aus dem Rennen

    chris-2016 | 14:15

  4. Alles sind russische Bots

    firstwastheblub | 14:14

  5. Re: ist ja ein Lacher gegen die illegalen IPTV...

    Umaru | 14:10


  1. 14:00

  2. 13:30

  3. 12:57

  4. 12:26

  5. 09:02

  6. 18:53

  7. 17:28

  8. 16:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel