Abo
  • Services:

Microsoft und Intel fördern paralleles Rechnen

20 Millionen US-Dollar für zwei Forschungszentren

Intel und Microsoft wollen gemeinsam die Forschung im Bereich des parallelen Rechnens fördern und gründen dazu zwei "Universal Parallel Computing Research Centers" (UPCRC) an den Universitäten von Kalifornien in Berkeley und Illinois in Urbana-Champaign.

Artikel veröffentlicht am ,

An den Forschungszentren soll die Entwicklung von parallelem Rechnen im Consumer- und Business-Bereich beschleunigt werden, sowohl auf dem Desktop als auch auf mobilen Endgeräten. Dazu stellen Microsoft und Intel in den nächsten fünf Jahren zusammen 20 Millionen US-Dollar zur Verfügung. Weitere 8 Millionen US-Dollar wird die Universität Illinois und 7 Millionen US-Dollar die Universität Kalifornien aus staatlichen Fördertöpfen in das Thema investieren.

Die Forschung soll sich auf die Parallelprogrammierung bei Applikationen, Architekturen und Betriebssystemen konzentrieren und so helfen, die zunehmende Zahl der Rechenkerne von Prozessoren sinnvoll auszunutzen. Die Chips sind in der Lage, mehrere Aufgaben gleichzeitig abzuwickeln, nur muss dies von der Software auch unterstützt werden. Intel experimentiert bereits mit Prozessoren mit 80 Kernen.



Anzeige
Top-Angebote

Sysadmin 19. Mär 2008

Ach Ja Maniac Manson... Obwohl Simon auch laufen sollte...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /