SSD mit 128 GByte von Toshiba

Toshiba startet Produktion von Solid State Drives mit MLC-NAND-Flash

Toshiba nimmt die Produktion von Solid State Drives (SSD) auf Basis von MLC-NAND-Flash auf und kündigt eine erste "Flash-Festplatte" mit 128 GByte an.

Artikel veröffentlicht am ,

Toshibas SSD soll gerade einmal 15 Gramm auf die Waage bringen und eine Speicherkapazität von 128 GByte erreichen. Lesend soll sie eine Datentransferrate von 100 MByte/s erreichen, schreibend immerhin noch 40 MByte/s. Verantwortlich für die recht hohen Datentransferraten ist ein neuer MLC-Controller, der parallele Datenübertragungen unterstützt. Angeschlossen wird die SSD über eine SATA-Schnittstelle.

SSD mit 128 GByte von Toshiba
SSD mit 128 GByte von Toshiba
Stellenmarkt
  1. Requirements Engineer / Anforderungsmanager (w/m/d) - Bildungstransfer
    Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Freiburg im Breisgau
  2. Senior IT Solution Engineer Integration Platform (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

Zugleich kündigte Toshiba ein Embedded-Modul mit MLC-NAND-SSDs an, das eine Speicherkapazität von 64 GByte erreicht. Weitere Modelle in den Formaten 1,8 und 2,5 Zoll sollen im nächsten Monat in Form erster Muster ausgeliefert werden.

Wann und zu welchem Preis die SSDs käuflich zu haben sein sollen, verriet Toshiba nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


:-D 19. Mär 2008

der war gut :D

fetter_oml 19. Mär 2008

das würde den artikelumfang sprengen ;)

Ondorfindes 19. Mär 2008

Und ich würde mir so Ding trotzdem in meinen Arbeitsrechner packen. Ich bin Selbständiger...

Anonymer Nutzer 19. Mär 2008

das steht eindeutig: "MLC-Controller" Und das sind die schlechten. Wikipedia...

Picco 19. Mär 2008

133MB/s ist ja langsamer als SATA1...! Will ich nicht...!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyrcle Phone 2.0
Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
Artikel
  1. A New Beginning: Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt
    A New Beginning
    Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt

    Rund 22 Jahre nach dem Start des ersten Teils gibt es die Ankündigung von Outcast 2 für Xbox Series X/S, Playstation 5 und Windows-PC.

  2. Wochenrückblick: Frischobst
    Wochenrückblick
    Frischobst

    Golem.de-Wochenrückblick Apple zeigt neue Geräte und Windows wird schneller: die Woche im Video.

  3. Smartphones: Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen
    Smartphones
    Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen

    Das Handelsembargo der USA gegen Huawei zeigt Wirkung, wenn auch anders als geplant.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /