Abo
  • Services:

Yahoo wehrt sich mit Zahlen

Präsentation soll belegen, dass Microsofts Angebot zu niedrig ist

Mit einem Ausblick auf die nächsten drei Jahre wehrt sich Yahoo weiter gegen die Übernahme durch Microsoft. Die entsprechende Präsentation soll mit Zahlen untermauern, dass Microsofts Übernahmeangebot Yahoo deutlich unterbewertet.

Artikel veröffentlicht am ,

Yahoo will durch einige strategische Maßnahmen seinen Cashflow in den nächsten drei Jahren von 1,9 auf 3,7 Milliarden US-Dollar fast verdoppeln. Der Umsatz soll ohne die sogenannten Traffic-Acquisition-Costs auf 8,8 Milliarden US-Dollar steigen.

Stellenmarkt
  1. SCISYS Deutschland GmbH, Dortmund
  2. Personalwerk Holding GmbH, Wiesbaden

Erstmals wurden die Zahlen im Dezember 2007 Yahoos Board of Directors präsentiert, noch bevor Microsoft sein Übernahmeangebot verkündet hatte. Nun geht Yahoo mit diesen Zahlen in die Offensive und bekräftigt die eigenen Prognosen für das erste Quartal 2008 sowie das Gesamtjahr 2008.

Yahoo sieht seine Seiten dabei als Startpunkt für Internetbenutzer, an der Werbekunden nicht vorbeikommen. Zudem sollen die Startseiten Yahoo.com und MyYahoo sowie die Angebote in den Bereichen Suche, E-Mail und Mobile offener gestaltet und mit sozialen Aspekten versehen werden. Derzeit nutzen rund 305 Millionen Unique User im Monat die Yahoo-Homepage, 262 Millionen Unique User verwenden Yahoo-Mail.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€ + USK-18-Versand
  2. 53,99€ statt 69,99€
  3. 20,99€ - Release 07.11.

Ubuntu-User 19. Mär 2008

'OnMouseMove' ist noch besser ;)

YaHooligan! 18. Mär 2008

Google ist sowieso bald weg vom Fenster wenn es nach der Vision von Tim Berners-Lee (für...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1)

Im ersten Teil unseres Livestreams zu Pathfinder Kingmaker ergründen wir das Regelsystem, erschaffen Goleria Golerta und verteidigen unsere Burg.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1) Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    •  /