Abo
  • Services:

EA verstärkt Engagement bei Werbung in Spielen

Zusammenarbeit mit Microsoft-Tochterunternehmen Massive ausgebaut

Seit zwei Jahren schon kooperiert Electronic Arts bei der Werbung in seinen Spielen mit Massive. Jetzt wird die Zusammenarbeit mit der Microsoft-Tochter ausgeweitet. Erklärtes Ziel: mehr In-Game-Advertising etwa in kommenden Ausgaben der Sportspielreihen NHL oder Fifa.

Artikel veröffentlicht am ,

Die In-Game-Vermarkter von Massive bekommen künftig deutlich früher und tiefer Einblick in die Entwicklung etwa der EA-Sportspiele. Damit soll der Verkauf von Werbung besser planbar werden als bislang, was insbesondere bei der Akquisition von Markenartiklern und deren oft langfristig vergebenen Werbebudgets hilft.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Nürnberg
  2. Hays AG, Mannheim

Bereits seit eineinhalb Jahren arbeitet Electronic Arts mit Massive zusammen. Die frisch erweiterte, weltweit gültige und auf zwei Jahre angelegte Vereinbarung ermöglicht es der Microsoft-Tochter, Reklame in den Xbox-360-Versionen der nächsten beiden EA-Sportspiel-Jahrgänge zu platzieren. Betroffen sind Titel wie Madden NFL, NBA Live und NHL. Massive darf auch Werbung in den Xbox-Fassungen der Need-for-Speed- und Burnout-Reihen sowie in der Mehrheit von EAs PC-Titeln verkaufen.

Die 100-prozentige Microsoft-Tochter Massive ist unter anderem zuständig für die Werbung in allen Spielen des Xbox-Netzwerks. Konkurrent Sony Computer Entertainment America hatte für seine Aktivitäten in Sachen PlayStation-In-Game-Advertising im Herbst 2007 einen eigenen Geschäftsbereich mit dem Namen Network Advertising gegründet.

Golem.de sprach erst vor kurzem ausführlich mit dem Branchenexperten Christian Gaca zum Thema In-Game-Advertising.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Vive Pro vorbestellbar
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Goox 18. Mär 2008

Wer den EA-Mist kauft, hats nicht anders verdient - basta!!

klama 18. Mär 2008

Ich auch nich. Dann sauge ich mir die scheisse halt.

Köln zieht zu... 18. Mär 2008

dann muss es aber auch ne werbefreie version von dem elektronikkunst-schrott geben...

FranUnFine 18. Mär 2008

Ubisoft und EA womöglich.^^ Von EA gibt's für lau nur Battlefield Heroes (?).

monstakind 18. Mär 2008

ich bin zwar jetzt nicht der Queen-Fan vor dem Herrn, aber das, was OBI mit dem Song...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
    SpaceX
    Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

    Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


        •  /