• IT-Karriere:
  • Services:

Nehalem-Details, auf SSE folgt AVX, 6-Kerner auf einem Die

Bausteine einer Nehalem-CPU
Bausteine einer Nehalem-CPU
Die grundlegende Nehalem-Architektur soll bei Intel wie schon das Core-Design (samt seiner Erweiterung Penryn) wieder mindestens zwei Jahre halten. Erstmals spricht Intel hier aber von modularen "Building Blocks", zu denen auch Grafikfunktionen in der CPU gehören. Noch ist aber nicht klar Immerhin verriet Intels Chef der Digital Enterprise Group, Pat Gelsinger, während Intels Telefonkonferenz zu den neuen Architekturen noch, dass Larrabee einen gemeinsamen Befehlssatz für Integer- und Gleitkomma-Arithmetik bekommen wird. Er wird von einer "Vector Processing Unit" (VPU) ausgeführt. Damit stehen die bisher inoffiziell als 16 In-Order-Kerne gehandelten Rechenwerke des Larrabee nun in einem anderen Licht da. Womöglich verwendet Intel sie nur als Front-End, um mit einfachem x86-Code die VPUs zu füttern.

Stellenmarkt
  1. Leading Systems GmbH, Köln, Sachsenheim
  2. Landratsamt Lörrach, Lörrach

AVX-Erweiterung mit 256 Bit
AVX-Erweiterung mit 256 Bit
Obwohl Larrabee noch vor der Nehalem folgenden Architektur erscheinen soll, gab Intel zu deren erstem Prozessor, der 32-Nanometer-CPU "Sandy Bridge", schon einmal bekannt, dass eine kräftige Erweiterung der SIMD-Funktionen geplant ist. Die Datentypen können nun statt 128 ganze 256 Bit breit sein, zudem kann ein Befehl auf drei Operanden wirken. Das soll weniger Register-Zugriffe nach sich ziehen und insgesamt die Gleitkomma-Leistung verdoppeln. Ganz Ähnliches hatte AMD mit seinem Befehlssatz SSE5 für die Bulldozer-Kerne bereits im Sommer 2007 angekündigt.

Folglich nennt Intel seine neuen SIMD-Einheiten nun "Advanced Vector Extension" (AVX) und nicht mehr SSE. Da beide Unternehmen aber ein Patentaustausch-Abkommen aufrechterhalten, das ihnen auch die Verwendung der Befehlssätze des Konkurrenten erlaubt, darf noch gehofft werden, dass die SIMD-Erweiterungen irgendwann wieder zusammenfinden. Seit den Zeiten von "3DNow!" gegen das erste SSE waren die AMD- und Intel-Prozessoren in diesem Punkt stets voll befehlskompatibel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Nehalem-Details, auf SSE folgt AVX, 6-Kerner auf einem Die
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForc® RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  3. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)

Niemand 20. Mär 2008

Wo soll das stehen? Bei planet3dnow.de steht lediglich, dass der Shanghai (C-Stepping...

somebody 18. Mär 2008

jeah! eine teilweise änderung der treiber api bedeutet binär-inkompatibilität für...

Jucki 18. Mär 2008

...denn ich habe einen Octa-Core! Leider weiß ich nicht, wie ich die Kerne alle ausreizen...

DrAgOnTuX 18. Mär 2008

Bei deinem zweiten Link ( http://de.wikipedia.org/wiki/Griechische_Zahlw%C3%B6rter...

root_tux_linux 18. Mär 2008

Also so wie ich das Verstanden hab in einem Artikel kann der Scheduler das ganze nicht...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Action-Rollenspiel Assassins's Creed Valhalla vor, das Spieler als Wikinger nach England schickt.

Assassin's Creed Valhalla - Fazit Video aufrufen
    •  /