Abo
  • Services:
Anzeige

Durchsichtiges Touchpad macht Touchscreen überflüssig

Touchpad lässt sich über die Vorder- und Rückseite bedienen

Bei der World Intellectual Property Organization (WIPO) hat Apple ein Patent beantragt, das ein neuartiges Touchpad beschreibt. Das Touchpad ist durchsichtig und kann von beiden Seiten bedient werden. Damit sollen sich Geräte mit Klappgehäuse einfacher bedienen lassen und Hersteller ersparen sich die Integration eines Touchscreens, weil das Display dadurch Touchscreen-Funktionen erhält.

Patentantrag
Patentantrag
Der Patentantrag von Apple soll vor allem in mobilen Geräten wie Notebooks, Mobiltelefonen und Musik- sowie Videoplayern verwendet werden. Das vorgestellte Touchpad soll sich sowohl von der Vorder- als auch der Rückseite bedienen lassen. Ein Mobiltelefon mit Klappmechanismus lässt sich damit per Touchpad sowohl im geschlossenen als auch im geöffneten Zustand steuern.

Als weitere Besonderheit soll das neue Touchpad durchsichtig sein, so dass bei einem Gerät mit Klappmechanismus das Display weiterhin erkennbar bleibt, wenn das Gerät geschlossen ist. Ein normales Display wird dann automatisch zu einem Touchscreen, weil das Touchpad Befehle entgegennimmt, wie man es sonst von einem Touchscreen gewohnt ist. Der Einbau eines Touchscreens ist somit nicht mehr erforderlich. Diese Technik könnte außer in kleinen mobilen Geräten wie Mobiltelefonen auch in Notebooks verwendet werden, um im geschlossenen Zustand das Notebook-Display weiterhin einzusehen und das Gerät darüber zu bedienen.

Anzeige

Patentantrag
Patentantrag
Die Technik macht außerdem den Einbau eines zweiten Displays überflüssig, wie es ansonsten in vielen Mobiltelefonen mit Klappmechanismus der Fall ist. Für Notebooks mit Windows Vista bietet Microsoft mit SideShow eine Technik, um bei geschlossenem Notebook auf einem kleinen Außendisplay wichtige Informationen einsehen zu können und grundlegende Bedienschritte mittels Tasten vorzunehmen. Allerdings wird diese Technik nur von wenigen Notebooks verwendet.

Ob Apple jemals ein Gerät mit dieser Technik auf den Markt bringen wird, ist derzeit nicht bekannt. Noch wurde Apple das Patent auch nicht zugesprochen. Sollte Apple dieses Verfahren in Mobiltelefonen einsetzen, wäre ein iPhone mit Klappmechanismus denkbar.


eye home zur Startseite
dersichdenwolft... 19. Mär 2008

Siehste? Du kapierst es nicht. Es ist dir nicht möglich, über deinen beschränkten...

Kabelsalat 18. Mär 2008

Damit ist wolh gemeint, dass wenn der das gerät geschlossen ist, der Touchpad auf dem...

Wayne_123 18. Mär 2008

Man nehme ein 0815 Touchpanel - durchsichtig natürlich da man bei den üblichen...

Björk 18. Mär 2008

Spart Materialkosten!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg
  2. Orica Europe Pty Ltd & Co.KG, Troisdorf
  3. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Resident Evil: Vendetta 12,97€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 7,99€ und...
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken

  2. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  3. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  4. Diamond Omega

    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro

  5. Adobe

    Deep Fill denkt beim Retuschieren Bildelemente dazu

  6. Elektroautos

    Tesla will Autos in China bauen

  7. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  8. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  9. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  10. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Hoher Schwierigkeitsgrad?

    h3nNi | 10:09

  2. Re: Meanwhile in Germany...

    Trollversteher | 10:09

  3. Re: Empfehlung

    Dwalinn | 10:08

  4. Re: Klinke

    Techn | 10:07

  5. Re: Testgerät Defekt? Falsch getestet...

    tk (Golem.de) | 10:06


  1. 10:15

  2. 10:00

  3. 09:00

  4. 07:49

  5. 07:43

  6. 07:12

  7. 14:50

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel