• IT-Karriere:
  • Services:

Schnurlostelefon mit Internetradio und RSS-Feeds

Telefon mit Stereolautsprechern

Der Telekommunikationsausrüster Thomson hat mit Symbio ein kabelloses Festnetztelefon mit VoIP-Unterstützung vorgestellt, das zusätzlich Musik von Internetradiosendern abspielen und RSS-Feeds verwalten soll. Obwohl der Hersteller das Schlagwort nirgends erwähnt, deutet alles auf ein Cat-iq-Gerät hin.

Artikel veröffentlicht am , yg

Symbio von Thomson
Symbio von Thomson
Das kabellose Telefon eignet sich auch für VoIP-Gespräche, Letztere sollen dabei mit dem G722-Codec verschlüsselt werden. Weiter kann das Telefon RSS-Feeds verwalten und Internetradiosender abspielen. Dazu und für die VoIP-Nutzung muss die Basisstation über ein Netzwerkkabel mit dem Internet verbunden sein. Je nach Modell und Verfügbarkeit durch den Telefonanbieter beherrscht das Symbio auch den Empfang und Versand von Kurzmitteilungen.

Stellenmarkt
  1. Stadt Hildesheim, Hildesheim
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Webradiosender werden regional, national oder international gelistet oder nach Genre, beispielsweise Klassik, Pop, Rock, etc. sortiert. Das Symbio speichert bis zu 10 Radiostationen sowie die letzten 10 genutzten Sender. Titel- und Künstlerinformationen sollen ebenfalls übermittelt werden, sofern die Sendestation dies unterstützt. Damit deckt das Symbio die typischen Funktionen eines Cat-iq-Geräts ab, ohne dass dies von Thomson so genannt wird. Der Nachfolger des DECT-Standards soll außerdem eine bessere Kompatibilität liefern. Somit ist derzeit unklar, ob es sich hier um ein Cat-iq-Gerät oder doch um ein DECT-Gerät handelt.

Das integrierte OLED-Display liefert eine Auflösung von 128 x 128 Pixeln, die Farbtiefe hat Thomson nicht angegeben. Der Einblickwinkel liegt laut Hersteller bei 180 Grad und das Display richtet sich automatisch aus, je nachdem, wie das Gerät gerade gehalten wird. Das integrierte Telefonbuch fasst bis zu 200 Namen. Der Akku im 210 x 45 x 55 mm großen und 195 Gramm schweren Symbio hält laut Hersteller 11 Stunden im Telefonie- und 6 Stunden im Radiomodus durch. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku schon nach rund 4 Tagen wieder aufgeladen werden.

Zum Preis und zur Verfügbarkeit des Symbio liegen keine Angaben vor. Ein Marktstart in Deutschland scheint aber eher ungewiss, denn die Menüführung des Geräts ist nicht in deutscher Sprache verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 189,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 279,99€ (Bestpreis)

Der schlaue Meier 18. Mär 2008

Ja, das Design hat mich auch überzeugt. - Mal ganz von den technischen Spielereien...

zomg 18. Mär 2008

Potzblitz auf jeden fall was fürn ramsch brigen die als nächstes raus tragbare telefone...

Al 18. Mär 2008

"FRITZ!Box Fon WLAN 7270, 7170 oder 7141" + Fritz Mini = mehr als 250 Euro

dafdd 18. Mär 2008

Selbst ist der Mann! Benzin reinschütten, anzünden und freuen!

usp 18. Mär 2008

Genau, weil sie Neues berichten... Der Knochen stand schon mit den gleichen Funktionen...


Folgen Sie uns
       


Viewsonic M2 - Test

Der kleine LED-Projektor eignet sich für Präsentationen und als flexibles Kino für unterwegs.

Viewsonic M2 - Test Video aufrufen
20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

    •  /