Abo
  • Services:
Anzeige

Acid3-Test passt sich Browsern an

Extrapunkt für Webkit und Internet Explorer 8

Der Acid3-Test beinhaltete einen Einzeltest, der von keinem der Browser bestanden wird und auch nicht bestanden werden soll. Das Hauptproblem: Will ein Browser den Test bestehen, besteht die Gefahr, dass zahlreiche Webseiten nicht mehr richtig angezeigt werden können.

Aufgefallen ist das falsche Verhalten der Browser durch einen Fehlerbericht des Webkit-Projekts, der sich mit einem Teil des Einzeltest 73 des Acid3-Tests näher beschäftigt. Die Rendering-Engine, die auch Safari benutzt, besteht diesen Test nicht.

Anzeige

Der Test selbst versucht über verschachtelte JavaScript-click-events auf einem HTML-Element zu einem Ergebnis zu kommen. Sowohl Firefox, Safari als auch der Internet Explorer sollen ihre Browser jedoch vor einer Endlosschleife durch eine Rekursion frühzeitig schützen, Opera hingegen soll nur um die 50 Durchläufe erlauben. Durch die Begrenzung soll die Darstellung einiger beliebter Seiten nicht gefährdet werden.

Besonders problematisch ist anscheinend die Fehlerbehandlung. In Test-Builds von Webkit soll das Behandeln des Fehlers rund drei Sekunden gedauert haben. Für Mobilgeräte würde sich dies wegen ihrer beschränkten Rechenleistung für den Nutzer wie ein Absturz anfühlen.

Da der Fall zudem nicht in HTML 5 definiert ist, wurde das Verhalten der Browser auch in der WHAT-WG-Mailingliste angesprochen. Nach Möglichkeit soll der kommende HTML-5-Standard das Szenario genauer definieren und sich an die derzeitige Praxis der Browserhersteller annähern.

Kurz nachdem das Thema auf der Mailingliste zur Sprache kam und sich das Webkit-Team dazu entschloss, an der Webkit-Engine wegen der Probleme nichts zu ändern, hat Ian Hickson, der Entwickler des Acid3-Tests, den entsprechenden Teil des Test 73 entfernt.

Als Nebeneffekt erreicht das Webkit-Projekt nun ohne zusätzliche Entwicklungsarbeit 93 von 100 Punkten des Acid3-Tests und liegt damit deutlich vor allen anderen Browsern. Erfreut dürfte auch das Team des Internet Explorers sein. Die aktuelle IE-8 Beta erreichte im Test nun 18 statt zuvor 17 Punkte. Damit bleibt der Interner Explorer jedoch weiterhin und mit großem Abstand das Schlusslicht der sich in Entwicklung befindlichen Browser.

Auch andere Browser dürften sich jetzt etwas anders verhalten. So erreichte der Opera-Build 9745 vom Januar 2008 nun 61 statt zuvor 57 Punkte. Die derzeitige Acid3-Topliste verliert damit derzeit ihre Gültigkeit, bis alle Browser neu getestet wurden.


eye home zur Startseite
boemer 27. Mär 2008

Wie lange ist der neue 9.50 schon beta? Das ist auch schon jahren oder? Das die irgendwie...

Pot 18. Mär 2008

hihihi, nice... :D

Holly 18. Mär 2008

Nein, das nennt man Wahrheit. Das Kryptonit der Trolle.

Hirntumor 18. Mär 2008

dito



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim
  4. Heintz van Landewyck GmbH, Trier


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 50€ Cashback erhalten bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Android P

    Hintergrundaktivitäten von Apps werden stärker beschränkt

  2. Online-Glücksspiele

    Bei Finanzsperren droht illegale Vorratsdatenspeicherung

  3. Betaversionen

    AirPlay 2 aus iOS und TVOS 11.3 entfernt

  4. Homee

    Homekit mit Z-Wave, Zigbee und Enocean verbinden

  5. Apfel

    Apple lässt sich Regenbogenlogo schützen

  6. A350-1000

    Airbus' größter zweistrahliger Jet wird ausgeliefert

  7. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  8. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  9. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  10. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Danke für die Offenlegung

    PiranhA | 08:35

  2. Re: ENDLICH

    Astorek | 08:35

  3. Re: Das ist doch mal eine tolle Idee

    Unregistriert | 08:34

  4. Re: Datenbanken, Container, Virtuelle Server...

    pumok | 08:32

  5. Re: Ich verstehe diesen Artikel nicht

    otraupe | 08:32


  1. 08:33

  2. 08:01

  3. 07:41

  4. 07:24

  5. 07:12

  6. 23:10

  7. 17:41

  8. 17:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel