Abo
  • Services:

Eclipse startet Runtime-Initiative rund um Equinox

Das Eclipse Runtime Project setzt auf dem OSGi-Standard auf

Auf Basis der OSGi-Implementierung Equinox entwickelt die Eclipse Foundation eine freie Runtime-Technik, die sowohl auf mobilen Endgeräten als auch im Desktop- und Server-Bereich zum Einsatz kommen soll. Equinox kommt heute als Runtime für die Entwicklungsumgebung Eclipse zum Einsatz.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach dem Willen der Eclipse Foundation soll rund um Equinox eine Community entstehen, kommt Equinox doch schon heute all den Softwareentwicklern zugute, die Eclipse nutzen. So ist Equinox schon jetzt die Runtime-Plattform für hunderte von Eclipse-Plug-ins sowie die Basis der Eclipse Rich Client Platform (RCP). Kürzlich wurde Equinox auch als Serverplattform für Ajax-Applikationen eingesetzt.

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  2. DIRINGER & SCHEIDEL GmbH & Co. BETEILIGUNGS KG, Mannheim

Hier will die Eclipse Foundation nun ansetzen, um Equinox auf eigene Beine zu stellen. Dazu wurde das Eclipse Runtime Project (Eclipse RT) als neues Top-Level-Projekt ins Leben gerufen, um die Laufzeitumgebung weiterzuentwickeln und zu fördern. Zudem wurde unter eclipse.org/equinox-portal ein Entwicklerportal gestartet. Mehr als 20 Firmen haben bereits ihre Unterstützung für das Projekt zugesagt, darunter Innoopract, IBM und Oracle.

Equinox soll einen neuen Weg etablieren, um Software zu bauen und zu verbreiten. Das entsprechende Konzept wurde auf den Namen "Component Oriented Development and Assembly" (CODA) getauft und soll gegenüber einer herkömmlichen komponentenorientierten Entwicklung wesentliche Vorteile bieten. So setzt es auf dem OSGi-Standard auf, einem konsistenten Komponentenmodell, das über verschiedene Plattformen und Architekturschichten hinweg arbeitet - ganz gleich, ob Embedded-Gerät, Handy, Desktop oder Server unter Linux, Windows, Solaris oder einem anderen Betriebssystem.

Applikation und Runtime sollen sich dabei flexibel anpassen lassen, statt dem Ansatz "one size fits all" zu folgen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

warklarja 18. Mär 2008

Es war zu logisch, dass nach einer Netbeans-Meldung eine Eclipse Neuigkeit folgen musste.

ahhhhh 18. Mär 2008

http://www.ramdac.org/2003/06 hier seid ihr besser aufgehoben http://www.stupidedia.org...


Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Huawei: Ohne Rücksicht
Huawei
Ohne Rücksicht

Die Regierung von Donald Trump geht auf allen Ebenen gegen den chinesischen Hersteller Huawei vor. Es geht um viel mehr als Finanzbetrug und Spionage.
Von Felix Lee

  1. Großbritannien Huawei zeigt 5G-Videoanruf zwischen drei Netzen
  2. Huawei USA setzen "langen Arm über Grenzen ein"
  3. 5G Großbritannien entscheidet sich gegen Huawei-Verbot

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Geforce RTX Battlefield 5 hat schnelleres Raytracing und DLSS-Glättung

    •  /