BenQ mit 6 cm dünnem 24-Zoll-Display

V2400W für Designfreunde

BenQ hat mit dem V2400W ein neues Breitbild-Display mit einer Diagonale von 24 Zoll vorgestellt, das mit einer Gehäusestärke von 6 cm an der dicksten Stelle besonders flach ausfallen soll. Das Design ist asymmetrisch - der Fuß ist nicht etwa mittig, sondern leicht rechts angeordnet.

Artikel veröffentlicht am ,

BenQ V2400W
BenQ V2400W
Der BenQ V2400W bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln und kann über HDMI Videos mit 1080p abspielen. Außerdem sind ein VGA- und ein DVI-D-Eingang sowie ein Kopfhöreranschluss vorhanden. Das dynamische Kontrastverhältnis des Panels gibt der Hersteller mit maximal 4.000:1 an - das typische Kontrastverhältnis wird jedoch mit nur 1.000 zu 1 beziffert. Die Reaktionszeit wird mit 2 ms für den Grauwechsel angegeben.

Stellenmarkt
  1. Senior Systemadministrator (m/w/d)
    ENERTRAG Aktiengesellschaft, Dauerthal
  2. IT-Systems-Engineer*in (m/w/d) mit Schwerpunkt Enterprise-Content-Managemen- t-System (ECM)
    Landkreis Tübingen, Tübingen
Detailsuche

BenQ V2400W
BenQ V2400W
Der V2400W ist BenQs erstes Gerät mit dem sogenannten "Kinergy Design", das mit stark gewölbten Gehäusen und unkonventionellen Lösungen wie dem asymmetrisch angeordneten und gestalteten Fuß gegen die Konkurrenz antreten, die derzeit oft auf klavierlackschwarze, hochglänzende Oberflächen setzt.

BenQ will den V2400W in Asien ab Ende März 2008 auf den Markt bringen und in Europa und Nordamerika ab April. Preisinformationen liegen noch nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Irgendwer 16. Jun 2008

Hab ihn nun endlich bekommen. Und ich muss sagen, ich bin begeistert. Selbst DVDs sehen...

RuhmWolf 19. Mär 2008

Religion ist die perfekte Bezeichnung; muss ich mir merken :)

Ass/rock 18. Mär 2008

Hat BensQ jemals ein Nicht-TN-Panel angeboten?

cH40z-Lord 18. Mär 2008

Hmm, da magst du vielleicht Recht haben. Man erinnere sich nur an die Deutsche Post...

Leo Nardo 18. Mär 2008

Eine bevorzugte Hand zu haben, bedeutet nicht, daß die jeweils andere gar nicht zu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla Model Y im Test
Die furzende Familienkutsche

Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
Ein Test von Friedhelm Greis

Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
Artikel
  1. Games Workshop: Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert
    Games Workshop
    Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert

    Der Youtuber Squidmar hat wochenlange Arbeit in den Warhammer-40K-Thunderhawk gesteckt. Das hat sich gelohnt: Er erzielt einen Rekordpreis.

  2. MX Keys Mini: Logitech bringt kompakte Flachtastatur für PCs und Macs
    MX Keys Mini
    Logitech bringt kompakte Flachtastatur für PCs und Macs

    Die Logitech MX Keys Mini verzichtet auf den Nummernblock. Dafür ist die flache Tastatur umso kompakter. Es gibt sie für PC und Mac.

  3. Thinkpad E14 Gen3 im Test: Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis
    Thinkpad E14 Gen3 im Test
    Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis

    Schon das Thinkpad E14 Gen2 war exzellent, bei der Gen3 aber hat Lenovo die zwei Schwachstellen - Akku und Display - behoben. Bravo!
    Ein Test von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 7 Tage Samsung-Angebote [Werbung]
    •  /