• IT-Karriere:
  • Services:

Entwicklungsumgebung NetBeans 6.1 unterstützt JavaScript

Beta-Version gibt Ausblick auf neue JavaScript-Funktionen und integriert MySQL

Sun hat seine Entwicklungsumgebung NetBeans enger mit seiner kürzlich erworbenen Datenbank MySQL verzahnt und mit einer erweiterten JavaScript-Unterstützung versehen. In Form einer Beta-Version von NetBeans 6.1 stehen diese neuen Funktionen zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue JavaScript-Unterstützung basiert auf der gleichen Basis wie die zuvor in NetBeans integrierte Ruby-Unterstützung und bietet unter anderem semantische Hervorhebungen, Code-Vervollständigung, Typenanalyse, semantische Prüfungen und Refactoring. Zudem gibt es eine Prüfung auf Browser-Kompatibilität, die es vereinfachen soll, JavaScript-Code zu schreiben, der in den Browsern Firefox, Internet Explorer, Opera und Safari gleichermaßen funktioniert.

Stellenmarkt
  1. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  2. Landratsamt Lörrach, Lörrach

Darüber hinaus soll die neue Version schneller starten und auch bei der Code-Vervollständigung schneller zu Werke gehen. Zudem wird das Spring-Framework unterstützt und MySQL enger eingebunden sowie die Ruby-Unterstützung ausgebaut.

Die Unterstützung für weitere dynamische Sprachen soll folgen, betont Sun und verweist auf die Einstellung der Python-Entwickler Ted Leung und Frank Wierzbicki.

Sun erhofft sich durch den Ausbau der Sprachunterstützung von NetBeans eine steigende Verbreitung seiner Open-Source-IDE. Insbesondere die JavaScript-Unterstützung soll für einen weiteren Schub sorgen, nachdem NetBeans seit Veröffentlichung von NetBeans 4.0 rund 9,3 Millionen Mal heruntergeladen wurde.

Die NetBeans 6.1 Beta steht ab sofort unter netbeans.org zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. (u. a. KFA2 GeForc® RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

mcfred 29. Apr 2008

Hmm jein... Mit den UML Tools hat man auch die Möglichkeit, Modell-> Code bzw. Code...

koolgang 29. Apr 2008

Ich verstehe einfach nicht, warum Java und auch Netbeans immer als langsam verunglimpft...

jingjingjing 18. Mär 2008

Fuer 6.1 hat Tor Norbye den JavaScript-Support komplett neu gemacht.

rWd 18. Mär 2008

ich bin kaffeeverweigerer :P cheerio! rWd


Folgen Sie uns
       


Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_

Mit Mega-Power sagte Sega 1990 der Konkurrenz den Kampf an. Im Golem retro_ holen wir uns die Spielhalle nach Hause.

Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_ Video aufrufen
Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
    Blackwidow V3 im Test
    Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

    Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
    2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
    3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen

      •  /