Abo
  • IT-Karriere:

Entwicklungsumgebung NetBeans 6.1 unterstützt JavaScript

Beta-Version gibt Ausblick auf neue JavaScript-Funktionen und integriert MySQL

Sun hat seine Entwicklungsumgebung NetBeans enger mit seiner kürzlich erworbenen Datenbank MySQL verzahnt und mit einer erweiterten JavaScript-Unterstützung versehen. In Form einer Beta-Version von NetBeans 6.1 stehen diese neuen Funktionen zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue JavaScript-Unterstützung basiert auf der gleichen Basis wie die zuvor in NetBeans integrierte Ruby-Unterstützung und bietet unter anderem semantische Hervorhebungen, Code-Vervollständigung, Typenanalyse, semantische Prüfungen und Refactoring. Zudem gibt es eine Prüfung auf Browser-Kompatibilität, die es vereinfachen soll, JavaScript-Code zu schreiben, der in den Browsern Firefox, Internet Explorer, Opera und Safari gleichermaßen funktioniert.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hamburg
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Darüber hinaus soll die neue Version schneller starten und auch bei der Code-Vervollständigung schneller zu Werke gehen. Zudem wird das Spring-Framework unterstützt und MySQL enger eingebunden sowie die Ruby-Unterstützung ausgebaut.

Die Unterstützung für weitere dynamische Sprachen soll folgen, betont Sun und verweist auf die Einstellung der Python-Entwickler Ted Leung und Frank Wierzbicki.

Sun erhofft sich durch den Ausbau der Sprachunterstützung von NetBeans eine steigende Verbreitung seiner Open-Source-IDE. Insbesondere die JavaScript-Unterstützung soll für einen weiteren Schub sorgen, nachdem NetBeans seit Veröffentlichung von NetBeans 4.0 rund 9,3 Millionen Mal heruntergeladen wurde.

Die NetBeans 6.1 Beta steht ab sofort unter netbeans.org zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. (-12%) 52,99€
  3. 34,99€
  4. 4,99€

mcfred 29. Apr 2008

Hmm jein... Mit den UML Tools hat man auch die Möglichkeit, Modell-> Code bzw. Code...

koolgang 29. Apr 2008

Ich verstehe einfach nicht, warum Java und auch Netbeans immer als langsam verunglimpft...

jingjingjing 18. Mär 2008

Fuer 6.1 hat Tor Norbye den JavaScript-Support komplett neu gemacht.

rWd 18. Mär 2008

ich bin kaffeeverweigerer :P cheerio! rWd


Folgen Sie uns
       


Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019)

Das Studiobook Pro X ist mit Xeon-Prozessor, Quadro GPU und einem Preis von 4300 Euro eindeutig auf professionelle Anwender ausgerichtet.

Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019) Video aufrufen
Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


      •  /