Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Lost - Abenteuer auf der TV-Insel

Umsetzung der Fernsehserie mit bislang unbekanntem Absturzopfer

Seit Ende Januar 2008 läuft die vierte Staffel der kultigen Serie Lost im amerikanischen Fernsehen, während hierzulande Lost-Fans noch warten müssen, bis es weitergeht. Die hiesige Lost-Pause können Spieler nun überbrücken: Sie besuchen in der Umsetzung von Ubisoft die mysteriöse Südseeinsel - und forschen als Elliott Maslow nach Erinnerungen.

Lost (Windows-PC, PS 3, Xbox 360
Lost (Windows-PC, PS 3, Xbox 360
Dass Flug Oceanic Flug 815 abstürzt, weiß jeder Fan von Lost - schließlich ist es dieses Ereignis, mit dem die Serie ihre Figuren auf die mysteriöse Insel im Pazifik verschlägt. Was bislang unbekannt war: An Bord befand sich auch der Reporter Elliott Maslow. Im Computerspiel Lost ist er die Hauptfigur, den Spieler auf Windows-PC, Xbox 360 und PlayStation 3 über das Eiland steuern. Direkt nach dem Absturz erinnert sich Elliott allerdings weder an seinen Beruf noch an seine Vergangenheit - er hat sich am Kopf verletzt und leidet unter einem Erinnerungsverlust.

Anzeige

Lost - Das Spiel
Lost - Das Spiel
Das Computerspiel Lost erzählt die Geschichte des Elliott Maslow als linear angelegte Verkettung von Minispielen, Actionsequenzen und sonstigen Aufgaben. Während die spielerische Freiheit gegen null geht, häufen sich die Ladebildschirme und damit die Wartezeiten. Immerhin geht es schön abwechslungsreich zu. Beispielsweise muss Elliott dem aus der Serie bekannten tödlichen schwarzen Nebel ausweichen und dabei ebenso reaktionsschnell wie geschickt agieren, einem Hund durch den Urwald folgen oder in einer Art Denkspiel die Treibstoffleitung des abgestürzten Flugzeugs kappen. Dazu kommen noch Gespräche mit anderen Lost-Figuren - und ein einfaches, aber herzlich überflüssiges Handelssystem, mit dem Elliott etwa im Tausch gegen herumliegende Kokosnüsse seine Vorräte an Fackeln aufstockt. Lost - Das Spiel
Lost - Das Spiel

Eine besondere Rolle haben die sogenannten "Erinnerungspiele", die einen Großteil von Elliotts Story erzählen. In den blauweiß eingefärbten 3D-Sequenzen muss er als Fotoreporter mit einem Kamerasucher vorgegebene Bilder knipsen, von denen er vorher nur einen unzusammenhängenden Ausschnitt kennt. Beispielsweise sieht Elliott zuerst eine zerstörte Fotografie seiner Freundin und muss dann dieses Bild in seiner Erinnerung noch einmal neu aufnehmen. Klingt interessant - allerdings ist das Spiel in diesen Abschnitten manchmal sehr pingelig und will, dass sowohl das Timing als auch die Bildschärfe genau stimmen. Gesteuert wird Elliott in den meisten Fällen aus der Beobachterperspektive - was im Großen und Ganzen gut funktioniert, aber doch komfortabler sein könnte.

Spieletest: Lost - Abenteuer auf der TV-Insel 

eye home zur Startseite
Nicht lesen! 20. Mär 2008

Haha, wenigstens einem hab ich's versaut! *freu*

lx 19. Mär 2008

Meinst du jetzt bastispasti oder lost?

Blork 19. Mär 2008

Und das hast du mit Paint gepixelt? Nicht schlecht!

laxroth 18. Mär 2008

Stirb an deinen Cornflakes, Ungläubiger!

dersichdenwolft... 18. Mär 2008

Und > Elliott Maslow sowieso. Ist jawohl klar, oder? Nicht, daß ich wüsste, wer Elliott...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  2. Sonntag & Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Augsburg
  3. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. 11,18€ + 5,00€ Versand
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: 1Password Fake-News ?

    quasides | 06:36

  2. Re: Ausgerechnet Heiko Maas predigt Transparenz

    HerrLich | 06:36

  3. "Verantwortung der Anbieter für ihre Angebote...

    HerrLich | 06:31

  4. Re: Kompetenzbestie

    divStar | 05:37

  5. Re: "mangelnde Transparenz"

    divStar | 05:33


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel