Abo
  • Services:
Anzeige

Apples AirPort Express erhält 802.11n

Preis sinkt auf knapp 90,- Euro

Schneller soll es werden: Apples AirPort Express wurde nun in einer neuen Version angekündigt, die WLAN nach IEEE 802.11n-Draft unterstützt. Das Gerät stellt eine WLAN-Basisstation mit integriertem USB-Druckerserver und Audio-Streaming-Client dar, der auf die iTunes-Bibliothek zugreifen und diese im Haus zugänglich machen kann.

Der Router AirPort Extreme und Time Capsule sind schon vorher für IEEE 802.11n- Draft erschienen. Der AirPort Express wird ohne Zusatzkabel in die Steckdose gesetzt und bietet neben einem USB-Anschluss einen analogen und digitalen Audio-Ausgang. Mit mehreren der Geräte können Funkbrücken zur Erweiterung der WLAN-Reichweite sowie Mehrraumlösungen errichtet werden.

Anzeige
Apple AirPort Express
Apple AirPort Express

Bei der Musikstreaming-Funktion wird eine von Apple als AirTunes bezeichnete Methode eingesetzt. In iTunes wird die Express-Station als Lautsprecher dargestellt, die man als Ausgabegerät anwählen kann.

Bei den bisherigen Versionen von AirPort Express mit WLAN nach IEEE 802.11g hatten viele Nutzer darüber geklagt, dass es zu Problemen wie plötzlichem Tonausfall und stockender Wiedergabe kam. Der häufig empfohlene Wechsel des eingestellten WLAN-Übertragungkanals führte nicht zu einem störungsfreien Betrieb. Das gilt auch für das Einschalten von IPv6 in den Netzwerksystemeinstellungen sowie der Einsatz einer Kabelverbindung.

Diverse Nutzer haben auch Probleme mit der Verwendung von Bittorrent-Clients und Apples Gerät, die teilweise sogar dafür sorgen, dass der AccessPoint abstürzt. Ein Ansatz ist dabei, dass durch die Vielzahl der Verbindungen der AccessPoint überlastet wird und sich danach abschaltet.

Apples AirPort Express arbeitet mit WPA oder WPA2 und kostet rund 90,- Euro. Der Listenpreis liegt damit 10,- Euro unterhalb des bisherigen Preises für das Modell mit 802.11g.


eye home zur Startseite
Tommy Jähn 22. Mär 2008

Was hat der iPod mit dem Windows Media Player zutun? Ein MP3 Player wird natürlich...

Andreas Heitmann 17. Mär 2008

Genau! Also echt! Nee doh! *g* Nimm das Leben nicht immer so ernst. Das macht das Leben...

Indyaner 17. Mär 2008

Ich suche sein einigen Tagen schon einen GigabitRouter mit WLAN. Dabei stiess ich aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash Direct GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Android hat nicht mal einen Taschenrechner!

    logged_in | 19:26

  2. Re: Günstiger?

    bombinho | 19:26

  3. Re: Sicherlich dämlicher Fehler, aber...

    mambokurt | 19:26

  4. Re: Wo liegt mein Fehler?

    khenne | 19:24

  5. Re: Was man hätte tun müssen damit es nicht scheitert

    nille02 | 19:23


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel