• IT-Karriere:
  • Services:

Multimedia-Brockhaus für Smartphones

Brockhaus multimedial mobil 2008 für Windows Mobile und Symbian

Für Smartphones mit Windows Mobile oder Symbian S60 3rd Edition steht eine überarbeitete Fassung des mobilen Brockhaus zur Verfügung. "Brockhaus multimedial mobil 2008" umfasst nun auch Videos, Animationen, Tondokumente und Bilder. Außerdem gibt es die aktuelle Version auch ohne diese Multimedia-Zugaben dann auch für PalmOS.

Artikel veröffentlicht am ,

Brockhaus multimedial mobil 2008
Brockhaus multimedial mobil 2008
Der Brockhaus multimedial mobil 2008 wurde vom Brockhaus-Verlag in Zusammenarbeit mit der Berliner Softwarefirma Envi.con KG realisiert und verspricht jederzeit unterwegs Zugriff auf die Artikel des altehrwürdigen Lexikons. Die Multimedia-Ausführung bietet rund 300 Videos und Animationen, etwa 700 Audiodateien sowie über 6.400 Fotos und Illustrationen. Über ein Medienverzeichnis soll ein schneller Zugang zu allen Multimediadaten möglich sein.

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Schwaben Nord, Augsburg, Dillingen
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Das Lexikon besteht aus 15 digitalen Bänden und bietet Querverweise zu anderen Artikeln sowie eine Volltextsuche. Da sich alle Lexikondaten auf dem Gerät befinden, ist keine Internetanbindung für die Nutzung erforderlich. Das Lexikon soll auch aktuelle politische Ereignisse beschreiben und bietet Fakten und Zusammenhänge aus Geschichte, Wirtschaft, Technik, Naturwissenschaften, Kultur oder Freizeit.

Brockhaus multimedial mobil 2008
Brockhaus multimedial mobil 2008
Ab sofort ist der Brockhaus multimedial 2008 für Smartphones mit Symbian S60 3rd Edition oder Windows Mobile zum Preis von 49,95 Euro erhältlich. Der Datenbestand kommt auf rund 520 MByte, so dass vielfach der Einsatz einer Speicherkarte notwendig ist.

Die klassische Text- und Bildausführung namens "Brockhaus mobil 2008" gibt es für Geräte mit Symbian S60 3rd Edition, Windows Mobile oder PalmOS zum Preis von 39,95 Euro. Diese Variante belegt etwa 130 MByte Speicher.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

Räuberhotzenplotz 20. Mär 2008

Moin Doenermitalles, das du dich bei Brockhaus momentan nicht regestrieren kannst liegt...

phino 18. Mär 2008

Bei meinem Prepaid - Provierer bekomme ich für die 50,-€ 200,- MB über das Handy. Wenn...

borg 17. Mär 2008

Nicht bei jedem Stichwort kommt es auf eine Akutalität an. Und manches Mal kann es...

borg 17. Mär 2008

Eine offline "Westentaschewikipedia" gibt es.


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

    •  /