Abo
  • IT-Karriere:

Diskettenrouter fli4l 3.2.0 erschienen

fli4l 3.2.0 basiert auf Linux 2.6.16.56

Das Router-Betriebssystem fli4l wurde in der stabilen Version 3.2.0 veröffentlicht und bringt in der neuen Version einige größere Änderungen mit und unterstützt zusätzliche Hardware.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter anderem wartet fli4l 3.2.0 mit einem stärker modularisierten Kernel auf, der samt seiner Module nun auch als eigenes Paket daherkommt. Damit ist es möglich, mehrere Kernelversionen anzubieten, ohne in jedem Paket die jeweiligen Module hinzuzufügen.

Stellenmarkt
  1. CYBEROBICS, Berlin
  2. Stadt Norderney, Norderney

Als Standardkernel kommt Linux 2.6.16.56 zum Einsatz. Da es bei spezieller Hardware, z.B. von AVM, mit diesem Kernel zu Abstürzen kommen kann, steht zudem noch der Kernel 2.4.32 bereit. Dieser bietet sich auch an, wenn fli4l auf eine Diskette gepackt werden soll. Zudem gibt es einen XEN-Kernel, der in der neuen Version mit XEN 3.0 kompatibel ist und über PAE-Unterstützung verfügt.

Mit den neuen Kerneln wird auch zusätzliche Hardware unterstützt, z.B. USB2Serial-Adapter sowie WLAN-Karten von Intel und Ralink. Um den so entstehenden größeren Kerneln Rechnung zu tragen, werden diese nun mit LZMA komprimiert und es ist auch möglich, LZMA als Kompression für das Root-Dateisystem sowie das opt-Archiv zu benutzen.

Um komplexere Routingvarianten zu ermöglichen, wurde von route auf iproute2 umgestellt und die Variablen des Paketfilters angepasst. Überarbeitet wurde zudem die HD-Recovery-Funktion, so dass die normale und die Recovery-Version verschiedene Kernel benutzen können. Im Bereich WLAN wurden zudem die Gerätenamen auf "wlanX" umgestellt und mit einigen WLAN-Karten ist es in der neuen Version möglich, virtuelle AccessPoints zu betreiben. Die Konfiguration des integrierten Webservers kann nun auch zur Laufzeit angepasst werden.

Die Router-Distribution fli4l steht ab sofort in der Version 3.2.0 unter fli4l.de zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  2. 229,99€
  3. 5,55€
  4. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)

cucurula 25. Mär 2008

Schöne Frage! Ich bin vor Lachen fast vom Stuhl gefallen. Der Router ist klasse...

DarkSpir 17. Mär 2008

Das Paket was du suchst heisst OpenVPN. Schau mal auf der Fli4l-Website nach, da sind...

phino 17. Mär 2008

500GB HITACHI Travelstar 5K500 220,-€ Also eine externe Festplatten 2,5 Zoll USB Western...


Folgen Sie uns
       


Katamaran Energy Observer angesehen

Die Energy Observer ist ein Schiff, das ausschließlich mit erneuerbaren Energien betrieben wird und seinen Treibstoff zum Teil selbst produziert. Wir haben es in Hamburg besucht.

Katamaran Energy Observer angesehen Video aufrufen
Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


      •  /