10Tacle mit Gewinnwarnung und Entlassungen

Vorstandschef Michele Pes kündigt neue Strategie an

Hinter den Kulissen gab es schon länger Gerüchte, jetzt bestätigt die Darmstädter Spielefirma 10Tacle ernsthafte Schwierigkeiten. Als Grund werden Verzögerungen bei der Produktion von zwei wichtigen Titeln genannt. Das börsennotierte Unternehmen veröffentlicht eine Gewinnwarnung, warnt vor Liquiditätsengpässen und kündigt Entlassungen an.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer den Aktienkurs der 10Tacle Studios AG in den letzten Wochen beobachtet hatte, der ahnte schon: Da stimmt was nicht - teilweise verloren die Papiere innerhalb weniger Stunden rund 50 Prozent an Wert, legten dann ebenso plötzlich wieder zu. Jetzt veröffentlicht das Unternehmen aus Darmstadt eine offizielle Gewinnwarnung, weist zudem auf Liquiditätsprobleme hin und kündigt Entlassungen sowie eine Studioschließung an. Und das, obwohl 10Tacle erst Ende Dezember den Berliner Konkurrenten The Games Company übernommen hatte.

Stellenmarkt
  1. Analyst / Spezialist mit dem Schwerpunkt Business Analytics / Intelligence (BI) (m/w/d)
    LYRECO Deutschland GmbH, Bantorf-Barsinghausen
  2. IT Projektmanager (m/w/d) ERP-Systeme
    SARPI Deutschland GmbH, Marl
Detailsuche

Wegen Release-Verschiebungen bei den wichtigen Titeln Elveon und Totems sowie aufgrund von gestiegenen Kosten bei deren Entwicklung rechnet 10Tacle mit einem negativen Ergebnis auf das Konzernergebnis; ihre vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2007 will die Firma spätestens am 31. Mai 2008 bekanntgeben. 10Tacle schließt den für die Produktion des Konsolenrollenspiels Elveon zuständigen Standort Bratislava. Die restliche Entwicklungsarbeit übernehmen andere Studios sowie ein englischer Kooperationspartner.

Auch mit Liquiditätsproblemen hat 10Tacle zu kämpfen. Immerhin bestehen gegenüber drei Fondsinvestoren noch offene Forderungen in Höhe von 13,4 Millionen Euro. Allerdings rechnet das Management von 10Tacle damit, dass ein Großteil der Gelder in den kommenden 14 Tagen zur Verfügung steht. Ein wichtiger Privatinvestor - ein Hamburger Reeder - erhöht seine Einlagen sogar.

Darüber hinaus hat 10Tacle eine umfangreiche Restrukturierung beschlossen. Kern der Neuausrichtung ist eine Positionierung der Firma als Entwicklungs- und Produktionshaus. Die Aufgaben der Marketing- und Sales-Abteilungen werden künftig durch die Publishing-Partner übernommen; bislang war 10Tacle - ohne klar erkennbare Linie - gelegentlich selbst als Publisher aufgetreten. Aufgrund der neuen Struktur werden rund 25 Prozent der Mitarbeiter entlassen, die nicht unmittelbar in der Entwicklung arbeiten. Wie ein Sprecher gegenüber Golem.de mitteilte, betrifft dies im Darmstädter Stammhaus fünf bis sechs Mitarbeiter.

Der Vorstandsvorsitzende Michele Pes sieht sein Unternehmen trotz der Probleme unterbewertet: "Aus Sicht von Experten ist die Marktkapitalisierung derzeit absurd niedrig! Kurzzeitig wurde die 10Tacle-Gruppe zu einem Wert gehandelt, der dem Gegenwert einer einzigen großen Produktion im Konsolenspielebereich entspricht. Die 10Tacle-Gruppe verfügt über ein intaktes Studionetzwerk, produziert für alle gängigen Formate, hat ein umfangreiches Line-up und verfügt zudem über eine beeindruckende Vielfalt an hochwertigsten Lizenzen zur Produktion von Spielen."

Die Börse nahm die Gewinnwarnung und das damit verbundene vorläufige Ende der Gerüchte positiv auf: Direkt nach Veröffentlichung einer entsprechenden Mitteilung reagierte die Aktie von 10Tacle mit einem kräftigen Kurssprung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ApoK 17. Jul 2008

ja er verdient kein geld daran weil er das geld schon verdient hat für diese lizens...

Der Kaiser 17. Mär 2008

Die meisten Leute in dieser Firma sollten sich darauf vorbereiten entlassen zu werden...

Pete Sahat 17. Mär 2008

... der KRAKEN ! Es sprechen alle Anzeichen dafür ;)

Buckaroo Bansai 17. Mär 2008

Aufgrund von Sparmassnahmen, wir aus 10Tacle jetzt 9Tacle. Man erwägt auch die Möglich...

Hajo Ewert 17. Mär 2008

Wäre interessant zu wissen, wann 10Tacle diese Info platziert hat, denn mir ist die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /