Abo
  • Services:

10Tacle mit Gewinnwarnung und Entlassungen

Vorstandschef Michele Pes kündigt neue Strategie an

Hinter den Kulissen gab es schon länger Gerüchte, jetzt bestätigt die Darmstädter Spielefirma 10Tacle ernsthafte Schwierigkeiten. Als Grund werden Verzögerungen bei der Produktion von zwei wichtigen Titeln genannt. Das börsennotierte Unternehmen veröffentlicht eine Gewinnwarnung, warnt vor Liquiditätsengpässen und kündigt Entlassungen an.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer den Aktienkurs der 10Tacle Studios AG in den letzten Wochen beobachtet hatte, der ahnte schon: Da stimmt was nicht - teilweise verloren die Papiere innerhalb weniger Stunden rund 50 Prozent an Wert, legten dann ebenso plötzlich wieder zu. Jetzt veröffentlicht das Unternehmen aus Darmstadt eine offizielle Gewinnwarnung, weist zudem auf Liquiditätsprobleme hin und kündigt Entlassungen sowie eine Studioschließung an. Und das, obwohl 10Tacle erst Ende Dezember den Berliner Konkurrenten The Games Company übernommen hatte.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Nürnberg
  2. Hays AG, Mannheim

Wegen Release-Verschiebungen bei den wichtigen Titeln Elveon und Totems sowie aufgrund von gestiegenen Kosten bei deren Entwicklung rechnet 10Tacle mit einem negativen Ergebnis auf das Konzernergebnis; ihre vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2007 will die Firma spätestens am 31. Mai 2008 bekanntgeben. 10Tacle schließt den für die Produktion des Konsolenrollenspiels Elveon zuständigen Standort Bratislava. Die restliche Entwicklungsarbeit übernehmen andere Studios sowie ein englischer Kooperationspartner.

Auch mit Liquiditätsproblemen hat 10Tacle zu kämpfen. Immerhin bestehen gegenüber drei Fondsinvestoren noch offene Forderungen in Höhe von 13,4 Millionen Euro. Allerdings rechnet das Management von 10Tacle damit, dass ein Großteil der Gelder in den kommenden 14 Tagen zur Verfügung steht. Ein wichtiger Privatinvestor - ein Hamburger Reeder - erhöht seine Einlagen sogar.

Darüber hinaus hat 10Tacle eine umfangreiche Restrukturierung beschlossen. Kern der Neuausrichtung ist eine Positionierung der Firma als Entwicklungs- und Produktionshaus. Die Aufgaben der Marketing- und Sales-Abteilungen werden künftig durch die Publishing-Partner übernommen; bislang war 10Tacle - ohne klar erkennbare Linie - gelegentlich selbst als Publisher aufgetreten. Aufgrund der neuen Struktur werden rund 25 Prozent der Mitarbeiter entlassen, die nicht unmittelbar in der Entwicklung arbeiten. Wie ein Sprecher gegenüber Golem.de mitteilte, betrifft dies im Darmstädter Stammhaus fünf bis sechs Mitarbeiter.

Der Vorstandsvorsitzende Michele Pes sieht sein Unternehmen trotz der Probleme unterbewertet: "Aus Sicht von Experten ist die Marktkapitalisierung derzeit absurd niedrig! Kurzzeitig wurde die 10Tacle-Gruppe zu einem Wert gehandelt, der dem Gegenwert einer einzigen großen Produktion im Konsolenspielebereich entspricht. Die 10Tacle-Gruppe verfügt über ein intaktes Studionetzwerk, produziert für alle gängigen Formate, hat ein umfangreiches Line-up und verfügt zudem über eine beeindruckende Vielfalt an hochwertigsten Lizenzen zur Produktion von Spielen."

Die Börse nahm die Gewinnwarnung und das damit verbundene vorläufige Ende der Gerüchte positiv auf: Direkt nach Veröffentlichung einer entsprechenden Mitteilung reagierte die Aktie von 10Tacle mit einem kräftigen Kurssprung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,25€
  2. (-70%) 8,99€
  3. 19,99€
  4. (-76%) 11,99€

ApoK 17. Jul 2008

ja er verdient kein geld daran weil er das geld schon verdient hat für diese lizens...

Der Kaiser 17. Mär 2008

Die meisten Leute in dieser Firma sollten sich darauf vorbereiten entlassen zu werden...

Pete Sahat 17. Mär 2008

... der KRAKEN ! Es sprechen alle Anzeichen dafür ;)

Buckaroo Bansai 17. Mär 2008

Aufgrund von Sparmassnahmen, wir aus 10Tacle jetzt 9Tacle. Man erwägt auch die Möglich...

Hajo Ewert 17. Mär 2008

Wäre interessant zu wissen, wann 10Tacle diese Info platziert hat, denn mir ist die...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

    •  /