Abo
  • Services:

Der Herr der Ringe Online: Erstes Add-on angekündigt

Ab Herbst 2008 geht es in "Die Minen von Moria"

In der ersten kostenpflichtigen Erweiterung für "Der Herr der Ringe Online" können Onlinerollenspieler die unterirdischen Städte der Zwerge erforschen. Außerdem erhöht Entwickler Turbine die Level-Höchststufe, spendiert zwei neue Klassen und führt ein neuartiges Weiterentwicklungssystem für Gegenstände ein.

Artikel veröffentlicht am ,

Gandalf
Gandalf
Das virtuelle Mittelerde wächst: Internethobbits und Angehörige weiterer Tolkien-Völker dürfen ab Herbst das uralte Khazad-dûm stürmen. Die Zwergenstadt steht im Mittelpunkt von "Die Minen von Moria", der ersten kostenpflichtigen Erweiterung für das Windows-MMOG Der Herr der Ringe Online. Das unterirdische Höhlensystem soll aus einem weit verzweigten Netz von Tunneln, Kammern, Bergwerken und riesigen Hallen unterhalb des Nebelgebirges bestehen. Spieler haben auch erstmals die Möglichkeit, die Stadt Moria zu betreten. Dort können sie gegen Horden von Bilwissen und die Namenlosen der Tiefe antreten und hunderte von frischen Quests lösen.

Stellenmarkt
  1. Universitätsstadt Marburg, Marburg
  2. abilex GmbH, Stuttgart, Hechingen

Interessant klingt ein neues Weiterentwicklungssystem für Gegenstände. Spieler können damit Waffen und klassengebundene Gegenstände fertigen - sogar die Produktion mächtiger Objekte wie Bilbos Stich und Gandalfs Glamdring soll möglich sein. Die Stufe dieser legendären Waffen erhöht sich gemeinsam mit der Stufe des Charakters. So kann man durch die Weiterentwicklung der Waffentalente, dank der Ergänzung um Runeneigenschaften und der Veränderung ihrer Titel besonders individuelle und schlagkräftige Schwerter und Äxte basteln.

Spieler des Add-ons leveln ihre Charaktere außerdem bis auf Stufe 60 statt 50 und erhalten neue Eigenschaften, Talente und Fertigkeiten. Auch zwei zusätzliche Klassen sind geplant: ein so genannter Rune-keeper und ein Warden - was es genau mit denen auf sich hat, verrät Turbine allerdings noch nicht.

Falls Die Minen von Moria pünktlich erscheint, steht Onlinerollenspielern ein anstrengender Herbst bevor: Etwa zeitgleich wird die World of Warcraft-Erweiterung Wrath of the Lich King erwartet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 2,99€

wigwam 17. Mär 2008

Ich biete einen Chuck Norris!

wigwam 17. Mär 2008

Ok, ok... Weil mir deine Gesundheit so am Herzen liegt ;D Mind ist auf jeden Fall ein...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /