Abo
  • Services:
Anzeige

T-Mobile: iPhone mit 16 GByte ist vergriffen

Auslieferung erst wieder für Mitte April 2008 geplant

In Deutschland ist das iPhone mit 16 GByte bei T-Mobile derzeit nicht zu bekommen, erklärte ein Unternehmenssprecher gegenüber Golem.de. Kunden werden auf eine Auslieferung im April 2008 vertröstet. Zwischenzeitlich war das 16-GByte-iPhone nur bei Abschluss eines Neuvertrages zu bekommen. In Deutschland kann das iPhone mit 16 GByte ohnehin nur über das Telefon bestellt werden.

iPhone
iPhone
Nach Angaben von T-Mobile werden derzeit alle Bestellungen für das iPhone mit 16 GByte gesammelt und die Auslieferung ist für Mitte April 2008 anvisiert. Bis dahin müssen sich Interessenten in Deutschland gedulden, bis sie das Apple-Handy mit dem erweiterten Speicher in den Händen halten können. Das 8-GByte-Modell ist nach T-Mobile-Angaben ohne Einschränkungen verfügbar. Bei identischem Vertrag ist das 16-GByte-Modell 100 Euro teurer als die 8-GByte-Ausführung.

Anzeige

Es scheint so, dass T-Mobile den Engpass bei den 16-GByte-iPhones bemerkt hatte und versuchte, dagegenzusteuern. Wie uns ein Leser berichtete, erhielt er noch am gestrigen 13. März 2008 die Auskunft, dass er als T-Mobile-Bestandskunde kein iPhone mit 16 GByte kaufen könne, weil dafür Altverträge nicht gewandelt würden. Das 16-GByte-Modell gebe es nur, wenn dabei ein neuer Vertrag abgeschlossen wird. Der Leser zeigte sich im Gespräch mit Golem.de sehr verärgert darüber, dass Bestandskunden von T-Mobile schlechter als Neukunden behandelt würden.

iPhone
iPhone
Alles deutet darauf hin, dass T-Mobile bereits vom Start weg nur wenige 16-GByte-iPhones auf Lager hatte. Denn seit der Verfügbarkeit des Modells gibt es dieses bei T-Mobile ausschließlich per Telefon zu bestellen und die iPhone-Webseite weist nur sehr verschämt überhaupt auf diese Möglichkeit hin. Erst ab dem 22. April 2008 wird das iPhone mit 16 GByte dann auch im Onlineshop von T-Mobile zu finden sein. Ab wann dieses Modell direkt in den Telekom-Shops gekauft werden kann, ist noch unklar. Kunden haben aber die Möglichkeit, die telefonische Bestellung von einem Mitarbeiter in einem Telekom-Shop abwickeln zu lassen.

Seit dem heutigen 14. März 2008 ist das iPhone auf dem österreichischen Markt ebenfalls über T-Mobile verfügbar. Dort werden von Beginn an beide Modellvarianten auch über den Onlineshop angeboten. Die obligatorischen iPhone-Tarife für den österreichischen Markt sind dabei preiswerter und attraktiver als die Tarifoptionen für deutsche Kunden.


eye home zur Startseite
........... 02. Sep 2008

oni 17. Mär 2008

Filme abspielen kann's. Videofunktion ist kein "Basic", sondern überflüssig wie ein...

Schakal 17. Mär 2008

Na da stimme ich dir mal zu, klar ist es schön zu bedienen, aber es kann NICHTS...

Spekulatius 17. Mär 2008

Bitte Leute kauft uns doch endlich den Ladenhüter ab... äh ja das 16GB Modell ist bereits...

Brutus 16. Mär 2008

Also ich habe kein "I-Phone", dafür aber ein "Tele-Phone", und das ist nicht vergriffen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. ASS-Einrichtungssysteme GmbH, Stockheim / Oberfranken
  3. Qimia GmbH, Köln
  4. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,99€
  2. 1899,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  2. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  3. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  4. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  5. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  6. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  7. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  8. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt

  9. Denverton

    Intels Atom C3000 haben 16 Kerne bei 32 Watt

  10. JR Maglev

    Mitsubishi steigt aus Magnetbahn-Projekt aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  2. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: Wieso immer Luxus-/Sportwagen?

    Whitey | 17:51

  2. Re: So werden Elektro-Autos schmackhaft gemacht...

    Eisboer | 17:50

  3. Re: Halten wir fest: VW baut garnichts!

    thinksimple | 17:48

  4. Re: Wird man die in Synologies finden?

    jo-1 | 17:48

  5. Re: 8K?

    Thunderbird1400 | 17:43


  1. 17:52

  2. 17:30

  3. 15:33

  4. 15:07

  5. 14:52

  6. 14:37

  7. 12:29

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel