Abo
  • Services:
Anzeige

Halbhohe Grafikkarte mit Passivkühler und 2 DisplayPorts (U)

FireMV 2260 von AMD mit neuem Monitoranschluss

Ohne weitere Ankündigung hat AMD auf seinen Webseiten eine neue Grafikkarte eingetragen, die als eines der ersten Modelle den kompakten DisplayPort mitbringt. Gleich zwei dieser Anschlüsse hat AMD auf der Karte integriert, obwohl sie als Low-Profile-Design ausgeführt ist.

AMD FireMV 2260
AMD FireMV 2260
Die FireMV 2260 empfiehlt AMD für Mehrschirmlösungen im 2D-Betrieb mit bis zu 2.560 x 1.600 Pixeln Auflösung je Monitor. Werden die Displays aber per Adapter über DVI angesteuert, sind nur 1.920 x 1.200 Pixel Auflösung je Bildschirm möglich, da die DisplayPorts dieser Karte dann nur den Single-Link-Betrieb beherrschen. Die neue FireMV ist nicht mit den OpenGL-Karten der Serie FireGL zu verwechseln, Unterstützung für zumindest DirectX-9 muss sie aber beherrschen, da AMD eine Zertifizierung für die Aero-Oberfläche von Windows Vista verspricht.

Als Low-Profile-Modell ist die Karte mit 5,84 cm nur halb so hoch wie herkömmliche Grafikkarten und mit 16,76 cm auch recht kurz. Durch die halbhohe Bauform ist für zwei digitale Bildausgänge der DisplayPort auch nötig - für zwei DVI-Buchsen wäre kein Platz. Die Vorderseite der Grafikkarte ist zum größten Teil mit einem passiven Kühler bedeckt, unter dem sich auch die 256 MByte DDR2-Speicher verstecken. Welche GPU daneben sitzt, verrät AMD bisher nicht.

Anzeige

Das ist für den angepeilten 2D-Betrieb auch weniger wichtig, der DDR2-Speicher deutet zudem auf eine Low-Cost-Lösung für Mehrschirmarbeitsplätze hin. Nach den Erfahrungen mit bisherigen Modellen der FireMV-Serie dürfte das Modell 2260 um 200,- Euro kosten, dafür bietet AMD dann auch direkte technische Unterstützung, die sonst die Drittanbieter übernehmen müssen.

Die FireMV 2260 soll es in Versionen für PCIe x16, x1 und auch noch als PCI-Karte geben. Wann sie auf den Markt kommt, konnte AMD Deutschland auf Anfrage noch nicht mitteilen.

Nachtrag vom 14. März 2008, um 15:15 Uhr:

Wie AMD inzwischen erklärte, soll die Karte Ende April in Deutschland verfügbar sein. Sie basiert auf dem RV620. Die unverbindliche Preisempfehlung wird bei rund 250,- Euro liegen.


eye home zur Startseite
user 17. Mär 2008

Und diese Monitore sind "Monitore (DVI)", wie vom Threadersteller gewünscht? Ich hätte...

mars96 16. Mär 2008

DVI ist weitgehend kompatibel zu HDMI, so dass es simple und kostenkünstige Adapter von...

Lee Ming 15. Mär 2008

Diese Kommentare waren aber auch eher zum _übersehen_ gedacht... oder lieg ich da Falsch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. Teambank AG, Nürnberg
  3. Garmin Würzburg GmbH, Würzburg
  4. ARRI Media GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphone

    Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung

  2. Touch-ID deaktivieren

    iOS 11 bekommt Polizei-Taste

  3. Alternative Antriebe

    Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

  4. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  5. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  6. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  7. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  8. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  9. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  10. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

  1. Re: Nun ja nach Neustart wird auch Code benötigt

    Screeny | 08:41

  2. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    der_wahre_hannes | 08:40

  3. Re: Warum wurden Tools wie ABP ADGUARD oder...

    der_wahre_hannes | 08:38

  4. Re: And die Golem Kommentar Experten mal wieder...

    chewbacca0815 | 08:38

  5. Re: Ich blocke nicht die Werbung auf Golem.

    der_wahre_hannes | 08:37


  1. 08:36

  2. 07:30

  3. 07:16

  4. 17:02

  5. 15:55

  6. 15:41

  7. 15:16

  8. 14:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel