Abo
  • Services:
Anzeige

Ausverkauf: HD-DVD-Laufwerke für 30,- Euro, Filme für 10,-

Chance zum Bau von günstigen HD-Mediacentern

Vier Wochen nachdem Toshiba im Formatkrieg die Waffen streckte, beginnt der Ausverkauf von Geräten und Software. Das PC-Laufwerk "Toshiba SD-H802A" ist bei mehreren Versendern schon für rund 30,- Euro zu haben, Filme auf HD-DVDs im stationären Einzelhandel für 10,- Euro.

Seit einigen Tagen bietet Alternate das HD-DVD-Laufwerk von Toshiba für 29,90 Euro an. Inzwischen haben zahlreiche andere Versender wie K&M Elektronik und E-Bug mit Preisen um 30,- Euro nachgezogen, das Laufwerk ist zudem laut den Webseiten der Anbieter gut verfügbar. Noch im Januar 2008 waren für das Gerät überwiegend rund 70,- Euro zu bezahlen.

Anzeige

Das Toshiba SH-H802A ist ein reines Leselaufwerk für HD-DVDs, DVDs und CDs und kann auch mit DVD-RAMs umgehen. Ein Exemplar ist seit einigen Monaten in der Redaktion von Golem.de im Einsatz und überzeugt vor allem durch äußerst geringe Geräuschentwicklung. Dafür ist es aber beim Auslesen von DVDs und Audio-CDs recht langsam. Mit seiner IDE-Schnittstelle passt es nicht an alle modernen Mainboards, bei denen dieses parallele Interface bisweilen zugunsten von mehr SATA-Schnittstellen wegrationalisiert wurde.

Durch den Mitnahmepreis für das HD-Laufwerk ergibt sich hier für Bastler eine günstige Möglichkeit, einen HD-fähigen Media-Center-PC zu bauen. Leselaufwerke für Blu-ray-Discs sind mit Preisen ab rund 120,- Euro noch immer unverhältnismäßig teuer. Durch den Wegfall der ProSiebenSat.1-Gruppe als HD-Lieferant wird ohne Premiere-HD-Abo ein HD-Wiedergabegerät für gekaufte Filme zunehmend interessanter.

Überklebter Preis aus einem Media-Markt
Überklebter Preis aus einem Media-Markt
Auch die Filme auf HD-DVDs werden nämlich bereits zu Ausverkaufspreisen angeboten, und dies nicht nur bei Versendern wie Amazon. Wie in Märkten der Media/Saturn-Kette in Berlin zu beobachten ist, werden die Filme mit überklebten Etiketten von vorher rund 30,- Euro auf knapp 10,- Euro gesenkt. Das gilt nicht nur für Klassiker wie Howard Hawks' Western "Rio Bravo", auch aktuellere Filme wie das CIA-Drama "The good Shepherd" sind für diesen Preis zu haben.

Wer sich kein Media-Center mit späterem Wechsel zu einem Blu-ray-Laufwerk bauen möchte, findet bei Versendern auch noch den Standalone-Player HD-E1 von Toshiba zu Preisen ab 120,- Euro. Das Gerät ist jedoch auf Ausgabe in 1080i beschränkt, der Preis liegt aber auf dem Niveau von herkömmlichen DVD-Playern mit HDMI-Ausgang und Upscaling, wie sie große Marken wie Sony oder Samsung anbieten.

Wie lange jedoch die bereits produzierten Filme auf HD-DVDs noch angeboten werden, ist fraglich - mit Neuerscheinungen ist nur noch vereinzelt zu rechnen. So hatte beispielsweise Paramount bereits angekündigt, bisher geplante Titel nicht mehr auf den Markt zu bringen. Dennoch war es noch nie so günstig, in guter Qualität in das Thema HDTV zu schnuppern.


eye home zur Startseite
Clown 17. Mär 2008

Nunja, Sony und Co haben die ganzen Filmdistributoren so derb geschmiert, dass sie wohl...

poop 16. Mär 2008

spirdalai, te hujo

Zertifizierter... 16. Mär 2008

Das ist keine Frage der Technik, sondern eine Frage der Produktionsqualität - in diesem...

mic-e 16. Mär 2008

öhm was hast du für ein Internet? Also mit meinem DSL á la T-Com (192kbit/s Upstream...

Qwert 15. Mär 2008

ein HD-DVD-Laufwerk auch zum FICKEN verwenden ? Wenn ich die Lade rausbaue, müßte doch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KRÜSS GmbH, Hamburg
  2. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Essen, Mülheim, Wolfsburg
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. über Baumann Unternehmensberatung AG, Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 108,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 25,99€
  3. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

  1. Re: Bringt nix wenn der Backbone nicht mit wächst

    sneaker | 09:50

  2. Re: Warum muss heutzutage alles "gerettet" werden ?

    css_profit | 09:49

  3. Re: Falsche Zielrichtung

    Oktavian | 09:33

  4. Re: REINES Android... hmm naja

    TrudleR | 09:12

  5. Re: Standard-Nutzername lautet pi

    Tuxgamer12 | 09:03


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel