Abo
  • Services:

Spieletest: Shadowgrounds Survivor - Aliens und kein Ende

Fortsetzung des spaßigen Top-Down-Shooters ohne nennenswerte Neuerungen

Als die Entwickler von Frozenbyte Ende 2005 den Top-Down-Shooter Shadowgrounds veröffentlichten, wurde das Team zwar nicht gerade mit Auszeichnungen überschüttet - ein durchaus unterhaltsames Ballerspiel hatte man allerdings durchaus geschaffen. Etwas mehr als zwei Jahre später folgt jetzt die Fortsetzung.

Artikel veröffentlicht am ,

Shadowgrounds Survivor (Windows-PC)
Shadowgrounds Survivor (Windows-PC)
Die Story ist nicht viel mehr als Mittel zum Zweck: Eine Menschenkolonie auf dem Planeten wird von Aliens überrannt, die wenigen Überlebenden stellen sich dem nicht enden wollenden Ansturm in den Weg. Bei Survivor sind es jetzt sogar drei unterschiedliche männliche und weibliche spielbare Helden, die versuchen, der außerirdischen Übermacht Herr zu werden; jeder verfügt dabei über leicht unterschiedliche Bewaffnung.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Fortan geht es in der Vogelperspektive darum, so viele Kontrahenten wie möglich auszuschalten. Die Waffen bringen eine Prise Taktik ins Spiel, Erfolge sorgen zudem für Charakteraufwertungen, im Grunde ist und bleibt das Ganze aber sehr unkomplizierte Shooter-Kost. Die Räume und Höhlen sind etwas komplexer als im Vorgänger, ein paar nette Grafikeffekte und die Nutzung der Physik-Engine sorgen für ein paar gelungene Momente. Insgesamt sind die Unterschiede zu Shadowgrounds aber eher dezent denn wirklich spürbar - sowohl technisch als auch inhaltlich.

Shadowgrounds Survivor
Shadowgrounds Survivor
In einigen Punkten fällt Survivor sogar enttäuschender aus als der Vorgänger: Zwischengegner sucht man meist vergeblich, die Rassen sind auch eher weniger denn mehr geworden, und der Gesamtumfang ist gering; Shadowgrounds Survivor ist bereits nach wenigen Stunden komplett durchgespielt. Dann bleibt nur noch der amüsante Survivor-Modus, in dem es gilt, möglichst lange in einer vorgegebenen Arena den Ansturm Außerirdischer zu überleben, sowie die Möglichkeit, gemeinsam an einem PC über Ganymed zu streifen. Wirkliche Onlinegefechte gibt es hingegen nicht.

Shadowgrounds Survivor hat von der USK eine Freigabe ab 16 Jahren erhalten und kostet angesichts des Spielumfangs gerade noch faire 30,- Euro. Das Programm ist nur für Windows-PCs erhältlich. Als minimale Hardware wird ein PC mit Windows XP/Vista mit 512 MByte RAM sowie einem Prozessor mit 2,0 GHz angegeben. Zudem sollten 1,0 GByte auf der Festplatte frei sein und eine Grafikkarte mit mindestens 128 MByte im Rechner stecken.

Fazit:
Ein paar neue Waffen hier, einige Licht- und Nebeleffekte da, dann noch etwas Physik dazu - das war es im Großen und Ganzen mit den spielerischen Neuerungen. Shadowgrounds Survivor fühlt sich im Grunde wie ein Add-on zu Shadowgrounds an; immerhin wie eines, das immer noch recht kurzweilige Action zu bieten hat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 55€ + 1,99€ Versand
  2. 55€ + 1,99€ Versand
  3. (aktuell u. a. QPAD DX-5 Maus 9,99€, NZXT Kraken X62 AM4 ready, Wasserkühlung 139,90€)
  4. 5€ inkl. FSK-18-Versand

kapiernix 21. Mär 2008

Warsow!!!!!!!!!

martin. 20. Mär 2008

Und schon wieder weg, das ging aber flott


Folgen Sie uns
       


Razer Hypersense angesehen (CES 2019)

Razer hat Vibrationsmotoren in Maus, Handballenablage und Stuhl verbaut - und wir haben uns auf der CES 2019 durchrütteln lassen.

Razer Hypersense angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

    •  /