Abo
  • Services:

Apples TV-Videorekorder in Patentschriften aufgetaucht

DVR mit iPod touch/iPhone als Fernbedienung?

Eine Reihe von US-Patentanträgen der Firma Apple zeigt eine Benutzeroberfläche einer Apple-TV-Variation, die als Festplatten-Videorekorder arbeiten kann. Derzeit ist Apple TV eine reine Abspielstation und kann auch - zumindest in den USA - zum Mieten von Onlinefilmen genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Apple-Patentschrift
Apple-Patentschrift
Die Patentanträge stammen von Ende 2006 und wurden jetzt veröffentlicht. Sie zeigen ein prototypisches Interface, das als Alternative zum US-Festplattenrekorder TiVo gehandelt werden kann. Neben einem durchsuchbaren EPG wird eine konfigurierbare Fernbedienung mit berührungsempfindlichem Display beschrieben, das ebenfalls Programminformationen anzeigen kann.

Stellenmarkt
  1. Universität Konstanz, Konstanz
  2. VMT GmbH, Bruchsal

Die Fernbedienung, die in den Zeichnungen ähnlich wie der iPod nano der 2. Generation aussieht, bietet nicht nur ein Display, sondern auch Speicherplatz und einen dem iPod touch ähnlichen Bildschirm. Die Patentschrift bedeutet natürlich nicht zwangsläufig, dass Apple ein solches Produkt auch auf den Markt bringen wird - dass die Fernbedienung allerdings dann auch über den iPod touch bzw. das iPhone möglich sein wird, ist anzunehmen.

Apple-Patentschrift
Apple-Patentschrift
Mit einer mobilen Fernbedienung, die über entsprechende Kommunikationsmöglichkeiten wie das iPhone verfügt, kann die elektronische Programmzeitschrift auch unterwegs abgerufen bzw. das Apple TV auch programmiert werden bzw. aufgenommene Sendungen auf dem Gerät auch angesehen werden.

Das Apple-TV-Interface, das in den Patentanträgen beschrieben wird, lehnt sich in einigen Teilen eng an MacOSX an - so wird ein einblendbares Dock beschrieben, das sich über das Fernsehbild schiebt, um einzelne Funktionen aufzurufen. Auch sonst gibt es Ähnlichkeiten: Optionsfenster verdecken den Bildschirminhalt nicht ganz und auch die Suche erinnert an das Mac-Betriebssystem.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€ und Mission Impossible 1-5 Box für 14,99€)
  3. 29€ (Bestpreis!) - Tuning-Tipp für ältere PCs
  4. 99,90€ (Bestpreis!)

Felinenfoerderer 14. Mär 2008

zilti 14. Mär 2008

Apfel saugt

BookER 14. Mär 2008

Heise hat ja in ihrem Bericht einige Fehler, bzw falsche Erklährungen. Die Kernpatente...

blorky-blorklein 14. Mär 2008

"Blork" will immer das letzte Wort haben - also: NIMM ES DIR!

rtrthtr 14. Mär 2008

Diese GUI-Elemente und alles drumherum hat man doch schon in zig anderen Lösungen schon...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /