Abo
  • Services:

Apples TV-Videorekorder in Patentschriften aufgetaucht

DVR mit iPod touch/iPhone als Fernbedienung?

Eine Reihe von US-Patentanträgen der Firma Apple zeigt eine Benutzeroberfläche einer Apple-TV-Variation, die als Festplatten-Videorekorder arbeiten kann. Derzeit ist Apple TV eine reine Abspielstation und kann auch - zumindest in den USA - zum Mieten von Onlinefilmen genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Apple-Patentschrift
Apple-Patentschrift
Die Patentanträge stammen von Ende 2006 und wurden jetzt veröffentlicht. Sie zeigen ein prototypisches Interface, das als Alternative zum US-Festplattenrekorder TiVo gehandelt werden kann. Neben einem durchsuchbaren EPG wird eine konfigurierbare Fernbedienung mit berührungsempfindlichem Display beschrieben, das ebenfalls Programminformationen anzeigen kann.

Stellenmarkt
  1. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Die Fernbedienung, die in den Zeichnungen ähnlich wie der iPod nano der 2. Generation aussieht, bietet nicht nur ein Display, sondern auch Speicherplatz und einen dem iPod touch ähnlichen Bildschirm. Die Patentschrift bedeutet natürlich nicht zwangsläufig, dass Apple ein solches Produkt auch auf den Markt bringen wird - dass die Fernbedienung allerdings dann auch über den iPod touch bzw. das iPhone möglich sein wird, ist anzunehmen.

Apple-Patentschrift
Apple-Patentschrift
Mit einer mobilen Fernbedienung, die über entsprechende Kommunikationsmöglichkeiten wie das iPhone verfügt, kann die elektronische Programmzeitschrift auch unterwegs abgerufen bzw. das Apple TV auch programmiert werden bzw. aufgenommene Sendungen auf dem Gerät auch angesehen werden.

Das Apple-TV-Interface, das in den Patentanträgen beschrieben wird, lehnt sich in einigen Teilen eng an MacOSX an - so wird ein einblendbares Dock beschrieben, das sich über das Fernsehbild schiebt, um einzelne Funktionen aufzurufen. Auch sonst gibt es Ähnlichkeiten: Optionsfenster verdecken den Bildschirminhalt nicht ganz und auch die Suche erinnert an das Mac-Betriebssystem.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)

Felinenfoerderer 14. Mär 2008

zilti 14. Mär 2008

Apfel saugt

BookER 14. Mär 2008

Heise hat ja in ihrem Bericht einige Fehler, bzw falsche Erklährungen. Die Kernpatente...

blorky-blorklein 14. Mär 2008

"Blork" will immer das letzte Wort haben - also: NIMM ES DIR!

rtrthtr 14. Mär 2008

Diese GUI-Elemente und alles drumherum hat man doch schon in zig anderen Lösungen schon...


Folgen Sie uns
       


Far Cry New Dawn - Test

Far Cry New Dawn ist eine wesentlich rundere und damit spaßigere Version von Far Cry 5 - wenn man über den Ingame-Shop hinwegsieht.

Far Cry New Dawn - Test Video aufrufen
Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Huawei: Ohne Rücksicht
Huawei
Ohne Rücksicht

Die Regierung von Donald Trump geht auf allen Ebenen gegen den chinesischen Hersteller Huawei vor. Es geht um viel mehr als Finanzbetrug und Spionage.
Von Felix Lee

  1. Großbritannien Huawei zeigt 5G-Videoanruf zwischen drei Netzen
  2. Huawei USA setzen "langen Arm über Grenzen ein"
  3. 5G Großbritannien entscheidet sich gegen Huawei-Verbot

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Geforce RTX Battlefield 5 hat schnelleres Raytracing und DLSS-Glättung

    •  /