Abo
  • IT-Karriere:

Internetsurfen am Multifunktionssystem

Systemerweiterung i-Option von Konica Minolta

Konica Minolta hat eine Systemerweiterung für seine bizhub-Multifunktionssysteme vorgestellt, die die Möglichkeit nachrüstet, mit dem Display des Gerätes im Internet surfen zu können und beispielsweise PDFs aus E-Mails zu drucken, zu verschlüsseln oder mit einer Signatur zu versehen. Welche Funktionen man nutzen kann, hängt von den entrichteten Lizenzgebühren ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Das i-Option Kit kann mit dem Lizenzschlüssel LK-101 für einen Webbrowser sowie dem LK-102 für die Verschlüsselung und die digitale Signatur bei PDF-Dokumenten erweitert werden. Um eine Funktion freizuschalten, gibt man einen Code in das System ein, den man vom Hersteller erhält.

Stellenmarkt
  1. Villeroy & Boch AG, Mettlach
  2. Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH, Karlsruhe

"Der Webbrowser am Multifunktionssystem macht gesonderte Internetterminals in Verbindung mit separaten Drucksystemen überflüssig und bietet dem Nutzer ein hohes Maß an Komfort", so Silke Böhling, Leiterin Produktmanagement Office-Products bei Konica Minolta.

Mit dem zweiten Lizenzschlüssel können Dokumente mit Stempel sowie Unterschrift versehen werden, ohne sie ausdrucken zu müssen. Auch die Verschlüsselung der Dokumente ist mit den PDF-eigenen Methoden möglich. Die digitalen Signaturen werden mit Hilfe eines im Multifunktionssystem installierten SSL-Zertifikats erstellt.

Das i-Option Kit wird für alle neuen bizhub-OP-(Open-Platform-)basierenden Systeme C203, C253, C353, C451, C550 und C650 angeboten. Preise nannte Konica Minolta noch nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

    •  /