• IT-Karriere:
  • Services:

Lampen aus der Druckerpresse

General Electric entwickelt Verfahren zur Massenproduktion von OLEDs

Die Forschungsabteilung des amerikanischen Mischkonzerns General Electric hat ein Verfahren entwickelt, um organische Leuchtdioden (OLEDs) in großen Mengen herzustellen. Damit lassen sich auch andere organische Elektronikprodukte in großen Mengen produzieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Organische Leuchtdioden, kurz OLEDs, gelten als eine der Zukunftstechnologien für Bildschirme und Lampen. Sie verbrauchen nur wenig Energie, bestehen aus flexiblem Material und lassen sich auch in großen Formaten herstellen. So sollen beispielsweise Bildschirme in Postergröße möglich sein.

Stellenmarkt
  1. Vinci Energies Deutschland ICT GmbH, Münster
  2. neam IT-Services GmbH, Paderborn

Außerdem sind OLEDs einfach herzustellen: Sie werden gedruckt. GE Global Research, die Entwicklungsabteilung des Mischkonzerns General Electric (GE), hat nun ein Roll-to-Roll-Verfahren vorgestellt, mit dem OLEDs in großen Mengen produziert werden können. Auf diese Weise sei es möglich, OLEDs sehr viel günstiger als heute zu produzieren. Das Verfahren eigne sich auch zur Herstellung anderer organischer Elektronikprodukte wie etwa organischen Solarzellen.

"Forscher haben lange davon geträumt, OLEDs in dem Zeitungsdruck vergleichbaren Roll-to-Roll-Verfahren herzustellen", sagte GE-Entwickler Anil Duggal. "Wir haben jetzt gezeigt, dass es möglich ist." Im Jahr 2010 will GE die ersten Lampen auf OLED-Basis auf den Markt bringen.

Die Entwicklung des Produktionsverfahrens dauerte vier Jahre. Neben GE Global Research hatten sich auch die amerikanische Standardisierungsbehörde "National Institute of Standards and Technology" und das Unternehmen Energy Conversion Devices an dem 13 Millionen US-Dollar teuren Projekt beteiligt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 189,99€ (Bestpreis)
  2. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)
  3. 189€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)

Romout 28. Mär 2008

Also ein wirklich cooler Ansatz wäre ja, die Aussenwelt, erfasst über HD Kamera's als...

kluggott 15. Mär 2008

Trostlos, du bist dir schon bewusst dass 6.7+ milliärdchen äffchen auf dem planetchen...

Sharra 14. Mär 2008

Das kommt darauf an wofür man es einsetzt. Wenn es wirklich nur die Matte an der Wand...

Sharra 13. Mär 2008

Das mit IBM nennt man Werbung. Machen die oft. In vielen Hollywoodfilmen stehen auch gut...

der minister 13. Mär 2008

...haben müssen. In jungen Jahren hätt ich mir damit die Kinderzimmertür beklebt, und...


Folgen Sie uns
       


Sony Playstation 5 - Fazit

Im Video zum Test der Playstation 5 zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsole von Sony.

Sony Playstation 5 - Fazit Video aufrufen
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

    •  /