Abo
  • Services:
Anzeige

Lampen aus der Druckerpresse

General Electric entwickelt Verfahren zur Massenproduktion von OLEDs

Die Forschungsabteilung des amerikanischen Mischkonzerns General Electric hat ein Verfahren entwickelt, um organische Leuchtdioden (OLEDs) in großen Mengen herzustellen. Damit lassen sich auch andere organische Elektronikprodukte in großen Mengen produzieren.

Organische Leuchtdioden, kurz OLEDs, gelten als eine der Zukunftstechnologien für Bildschirme und Lampen. Sie verbrauchen nur wenig Energie, bestehen aus flexiblem Material und lassen sich auch in großen Formaten herstellen. So sollen beispielsweise Bildschirme in Postergröße möglich sein.

Anzeige

Außerdem sind OLEDs einfach herzustellen: Sie werden gedruckt. GE Global Research, die Entwicklungsabteilung des Mischkonzerns General Electric (GE), hat nun ein Roll-to-Roll-Verfahren vorgestellt, mit dem OLEDs in großen Mengen produziert werden können. Auf diese Weise sei es möglich, OLEDs sehr viel günstiger als heute zu produzieren. Das Verfahren eigne sich auch zur Herstellung anderer organischer Elektronikprodukte wie etwa organischen Solarzellen.

"Forscher haben lange davon geträumt, OLEDs in dem Zeitungsdruck vergleichbaren Roll-to-Roll-Verfahren herzustellen", sagte GE-Entwickler Anil Duggal. "Wir haben jetzt gezeigt, dass es möglich ist." Im Jahr 2010 will GE die ersten Lampen auf OLED-Basis auf den Markt bringen.

Die Entwicklung des Produktionsverfahrens dauerte vier Jahre. Neben GE Global Research hatten sich auch die amerikanische Standardisierungsbehörde "National Institute of Standards and Technology" und das Unternehmen Energy Conversion Devices an dem 13 Millionen US-Dollar teuren Projekt beteiligt.


eye home zur Startseite
Romout 28. Mär 2008

Also ein wirklich cooler Ansatz wäre ja, die Aussenwelt, erfasst über HD Kamera's als...

kluggott 15. Mär 2008

Trostlos, du bist dir schon bewusst dass 6.7+ milliärdchen äffchen auf dem planetchen...

Sharra 14. Mär 2008

Das kommt darauf an wofür man es einsetzt. Wenn es wirklich nur die Matte an der Wand...

Sharra 13. Mär 2008

Das mit IBM nennt man Werbung. Machen die oft. In vielen Hollywoodfilmen stehen auch gut...

der minister 13. Mär 2008

...haben müssen. In jungen Jahren hätt ich mir damit die Kinderzimmertür beklebt, und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Ratbacher GmbH, Görlitz
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Wird doch nix

    Ovaron | 06:00

  2. ADblock Golem

    JoachimUrlaub | 05:22

  3. Re: Sinn

    Seargas | 03:52

  4. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Ach | 03:33

  5. Re: Das Spiel ist auf dem richtigen Weg!

    bynemesis | 03:05


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel