Abo
  • Services:

Schneller und bequemer zur Games Convention 2008

Neue Flüge, spezielle Bahnangebote und direkte Busverbindungen

Im August trifft sich erneut die internationale Spielebranche in Leipzig zur Games Convention 2008 - zum voraussichtlich letzten Mal, denn ab 2009 organisiert der Branchenverband BIU seine Konkurrenzveranstaltung GamesCOM in Köln. Zum Abschiednehmen können Spielefans und Fachbesucher in diesem Jahr besonders bequem in die Sachsenmetropole reisen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Games Convention 2008 findet vom 21. bis zum 24. August 2008 in Leipzig statt, danach wandert die Branche nach Köln ab - womit die Games Convention voraussichtlich am Ende ist. Eine oft kritisierte Schwäche der Sachsenstadt will die Messegesellschaft trotzdem noch beheben: Sie kündigt neue Angebote zur Anreise an. Internationale Messebesucher kommen künftig mit sechs zusätzlichen Chartermaschinen zur GC. Von den europäischen Drehkreuzen Amsterdam, Helsinki, London, München, Paris und Wien starten am 19. und 20. August die Flieger nach Leipzig. Der Rückflug erfolgt entweder am 21. oder 22. August. Die Angebote können ab sofort über die Website der Games Convention gebucht werden.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. PARI Pharma GmbH, Gräfelfing, Gilching, Weilheim

Mit dem GC-Reisespezial der Bahn können Aussteller und Fachbesucher von jedem beliebigen DB-Bahnhof in Deutschland schnell und bequem nach Leipzig reisen. Die Hin- und Rückfahrt nach Leipzig kostet 99,- Euro in der 2. Klasse und 159,- Euro in der 1. Klasse. Die Tickets gelten zwischen dem 18. und 26. August 2008 in allen DB-Zügen, auch in ICEs.

Gemeinsam mit GC Connect organisiert die Leipziger Messe zudem einen flächendeckenden Busservice. In mehr als 30 deutschen Großstädten stehen am Messefreitag und -samstag Reisebusse für die Fahrt nach Leipzig bereit. Ohne Umwege und Zwischenstopps geht es direkt in das Spielemekka, wo sie spätestens um 10:00 Uhr eintreffen sollen. Ob eine Verbindung zustande kommt, liegt allerdings in den Händen der Spieler: Für jede Fahrt sind mindestens 50 Anmeldungen notwendig. Der Preis des Bustransfers richtet sich nach der jeweiligen Entfernung. Von Berlin etwa zahlt man 39,- Euro für die Hin- und Rückfahrt, ab München 56,- Euro. Zusätzlich zur Busfahrt kann auch ein Messeticket gebucht werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 215,71€
  2. 103,90€
  3. 34,99€

blork42 14. Mär 2008

Über was man heutzutage alles "froh" sein soll - Frechheit :-p

Missingno. 14. Mär 2008

Mit dem GC-Reisespezial der Bahn können Aussteller und Fachbesucher von jedem beliebigen...

blork42 14. Mär 2008

... lasst die Ereignisse in Leipzig und ein gutes Jahr später in Köln sprechen und lasst...

blork42 14. Mär 2008

Das Konzept wird sich doch ändern - mehr Fachpublikum, ergo weniger Zockerei, weniger...

ichduersiees 13. Mär 2008

genau, endlich eine vernünftige anbindung, im ice gibt es nicht mal kaviar!!!11elf wie...


Folgen Sie uns
       


Far Cry New Dawn - Test

Far Cry New Dawn ist eine wesentlich rundere und damit spaßigere Version von Far Cry 5 - wenn man über den Ingame-Shop hinwegsieht.

Far Cry New Dawn - Test Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

    •  /