Abo
  • Services:

DivX bald in mehr Blu-ray-Playern

Mehr Geräte mit DivX-Logo angekündigt

Private DivX-Videosammlungen können bald auf mehr Blu-ray-Playern abgespielt werden. Bisher konnten selbst Einsteiger-DVD-Player mehr PC-übliche Formate abspielen - einschließlich hochauflösender DivX-Filme.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie DivX Inc. kürzlich mitteilte, wurden sechs neue Blu-ray-Player von Panasonic, Philips und Denon DivX-zertifiziert. Dazu zählen Panasonics "DMP-BD30EE", Philips' "BDP7200" sowie Denons Geräte "DVD-2500BTC1B", "DVD-3800BDC1B", "DVD-3800BDSP" und "DVD-2500BTSP".

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, Frankfurt am Main
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Panasonic DMP-BD30
Panasonic DMP-BD30
Panasonics DMP-BD30 wurde bereits für den März 2008 mit einem Listenpreis von 499,- Euro angekündigt. Das Einsteigergerät bietet HDMI 1.3, 1080/24p-Wiedergabe, einen Upscaler, einen SD-Card-Slot sowie die Bitstream-Ausgabe von Dolby Digital Plus, Dolby True HD und DTS-HD. BD Live beherrscht es leider nicht, so dass Onlineextras von Blu-ray-Filmen nicht genutzt werden können.

Als erster Blu-ray-Player konnte die PlayStation 3 mit einem im Dezember 2007 veröffentlichten Softwareupdate auch DivX-Dateien wiedergeben. Allerdings muss Sony Computer Entertainment hier noch nachbessern, da DRM-geschützte DivX-Dateien noch nicht wiedergegeben werden. Gleiches gilt für alte DivX-Dateien, die noch mit dem 3.11er-Codec komprimiert wurden.

"Das Ende des Formatkrieges vergrößert die Möglichkeiten für Blu-ray-Produkte", zitiert DivX die In-Stat-Analystin Michelle Abraham. "In-Stat erwartet für 2011, dass die Zahl ausgelieferter Blu-ray-Player weltweit 23 Millionen erreicht. DivX befindet sich in einer hervorragenden Position, um ein Standard auf Blu-ray-Geräten zu werden, ebenso wie es gängiger Bestandteil von mehreren Millionen DVD-Playern weltweit ist."

Auf Standard-DVD-Player ist die DivX-Unterstützung laut DivX Inc. bereits weit verbreitet, das Unternehmen spricht von weltweit etwa 41 Prozent Marktanteil zum Ende 2007. Allerdings ist der bisher gebräuchliche MPEG-4-ASP-basierte Codec mittlerweile in die Jahre gekommen und nicht so effizient wie etwa H.264 (MPEG-4 AVC) - weswegen DivX sich auch den H.264-Experten und Codec-Entwickler Mainconcept einverleibt hat, um den Anschluss nicht zu verlieren.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€

Nath 15. Mär 2008

Eben, ich habe auch lange nach DVD-Playern gesucht, die zumindest 720p DivX abspielen...

Gamr 14. Mär 2008

Häää? Also meine 360 spielt keine H.264-kodierten Filme ab, meine PS3 hingegen schon...

Andreas Heitmann 13. Mär 2008

Laut Gamepro und 4Player.de sind die Geräte definitiv fertig entwickelt. D. h, wenn...

nate 13. Mär 2008

Oh, dann hast du vermutlich auch verpasst, dass am 4.1.2008 der HD-Disc-Krieg...

Trollversteher 13. Mär 2008

Doch, denn als HD-Medienkonsument hat er mich persönlich beleidigt, da habe ich wohl...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /