Abo
  • Services:

Microsofts Offenheit passt nicht zur GPL

Software Freedom Law Center untersucht Microsofts Versprechen

Das Software Freedom Law Center (SFLC) hat Microsofts "Open Specification Promise" näher untersucht, um herauszufinden, ob dieses Versprechen auch GPL-lizenzierter Software zugute kommt. Microsoft veröffentlicht im Rahmen dieses Programms verschiedene Spezifikation und gibt diese inklusive eventuell zutreffender Patente zur Nutzung frei. Für Entwickler freier Software ist es nach Ansicht des SFLC dennoch keine Hilfe.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das Open Specification Promise (OSP) nutzt Microsoft, um verschiedene seiner Techniken zur Nutzung freizugeben. Jeder soll diese dann implementieren können. Dabei stellte sich jedoch schon früh die Frage, ob die von Microsoft so veröffentlichten Spezifikationen auch in GPL-lizenzierter Software umgesetzt werden dürfen. Nach einer Untersuchung meint das SFLC nun, dies gehe nicht.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Metzingen
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Heidelberg

Zuvor sieht das SFLC aber zwei andere Regelungen des Versprechens als problematisch an: zum einen die Tatsache, dass sich Microsofts Versprechen nur explizit auf die veröffentlichte Version einer Spezifikation bezieht. Zwar sagt Microsoft, das Versprechen sei unwiderruflich, allerdings fallen neue Versionen einer Technik nicht automatisch darunter. Das SFLC sieht dies als Möglichkeit für Microsoft, um sein Versprechen auf eine andere Art doch zu widerrufen.

Hinzu komme, dass das OSP nur für die Spezifikationen und nicht für Quelltexte gelte. Code, mit dem eine Spezifikation umgesetzt wird, kann aber auch andere Aufgaben haben und das OSP beziehe sich dann nur auf einige Einsatzzwecke des Codes, nicht aber auf den Quelltext selbst. Würde die Umsetzung einer Spezifikation aber in ein Programm übernommen, das mehr erledigt, als nur diese Spezifikation umzusetzen, so gilt das OSP laut SFLC nicht mehr. Damit würden freie Implementierungen nicht erlaubt, da bei freier Software häufig Quelltext von anderen übernommen, modifiziert und weiterverarbeitet wird.

Doch für die Inkompatibilität zu der GPL seien nicht die Bestimmungen verantwortlich, aber das Versprechen gewähre nicht die Freiheit, die die GPL verlange. Dies spiegle sich unter anderem in der Tatsache wider, dass der geschriebene Code nur in einem sehr begrenzten und von Microsoft abgesteckten Rahmen verwendet werden darf. Auf Basis der Spezifikationen geschriebene Implementierungen seien nicht mehr vor Angriffen von Microsoft sicher, wenn sie aktuellere Versionen umsetzen, die nicht vom OSP gedeckt werden. Zudem dürften diese Implementierungen nicht einfach für jeden Zweck weitergeben werden, so wie es die GPL verlangt. Das SFLC rät daher Entwicklern von GPL-Software, sich nicht auf Microsofts OSP zu verlassen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI GS63 7RD-223 Stealth 1099€, MSI GE73 8RF-221DE Raider RGB 1999€)
  2. 74,99€
  3. 151,79€
  4. (u. a. The James Bond Collection 2016 Blu-ray 69,97€, Unlocked Blu-ray 4,97€)

meta 16. Mär 2008

Wer sich so einen reisserischen Unfug ausdenkt, gehört mit nicht unter 10 Windows...

naaarf 14. Mär 2008

Wenn man Frickler ist wenn man Ideale hat, und du dich nicht dazuzählst, dann heisst das...

fragro 13. Mär 2008

Osama Bin Laden und Friedensnobelpreis!


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live Video aufrufen
Programmiersprachen, Pakete, IDEs: So steigen Entwickler in Machine Learning ein
Programmiersprachen, Pakete, IDEs
So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Programme zum Maschinenlernen stellen andere Herausforderungen an Entwickler als die klassische Anwendungsentwicklung, denn hier lernt der Computer selbst. Wir geben eine Übersicht über die wichtigsten Entwicklerwerkzeuge - inklusive Programmierbeispielen.
Von Miroslav Stimac

  1. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /