Firefox 3: Sparsam im Speicherverbrauch

Entwickler haben den Speicherbedarf deutlich verringert

Mit der Beta 4 von Firefox 3 sind die Entwickler ihrem Ziel näher gekommen, den Speicherverbrauch zu reduzieren. In Benchmarks haben die Firefox-Macher die erreichten Ziele dokumentiert und verrieten, wie diese Verbesserungen umgesetzt wurden.

Artikel veröffentlicht am ,

Firefox 3 Beta 4
Firefox 3 Beta 4
Der Firefox-Entwickler Stuart "Pavlov" Parmenter beschreibt in einem ausführlichen Blog-Artikel, wie der Speicherbedarf von Firefox 3 verkleinert wurde. Unter anderem wurde die Speicherfragmentierung bei langer und intensiver Nutzung des Browsers verringert, indem die Jemalloc-Technik zusammen mit Jason Evans überarbeitet und in Firefox integriert wurde. Allein dadurch soll sich der Speicherverbrauch von Firefox unter Windows Vista um 20 Prozent reduziert haben.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur (w/m/d) Kommunikationstechnik
    Deutscher Bundestag, Berlin
  2. DevOps/IT Operations Engineer (w/m/d) Container Platform
    ING Deutschland, Nürnberg
Detailsuche

Außerdem wurde der Speicher-Cache von Firefox optimiert, in dem Bilder, Fonts und ganze Webseiten abgelegt werden, um das Rendering von Webseiten zu beschleunigen. So werden gespeicherte Webseiten für das Vor- und Zurückspringen nun nur noch 30 Minuten lang vorgehalten und danach aus dem Speicher entfernt. Aber auch beim Vorhalten von Fonts kommen entsprechende Timer zum Einsatz, um diese nach einer bestimmten Zeit aus dem Speicher zu löschen.

Firefox 3 Beta 4
Firefox 3 Beta 4
Als weiterer wichtiger Schritt für einen geringeren Speicherverbrauch werden die unkomprimierten Bilddaten nicht mehr dauerhaft im Speicher vorgehalten. Sobald die Bilddaten für eine Weile nicht benutzt wurden, gibt Firefox die betreffenden Speicherbereiche nun frei. Das gilt für Webseiten-Tabs, die eine Weile nicht aktiviert wurden, sowie für Bilddaten, die keiner Webseite mehr zuzuordnen sind.

Aber auch bei der Anzeige animierter GIFs konnte durch spezielle Algorithmen der Speicherbedarf des Browsers verringert werden. Zu verdanken ist das Alfred Kayser, der die Art der Speicherung animierter GIFs optimiert hat. So werden animierte Frames nicht mehr mit 32 Bit pro Pixel, sondern mit 8 Bit gekoppelt mit einer Palette gespeichert. Dadurch konnte der Speicherbedarf eines animierten GIFs von 368 MByte auf 108 MByte verkleinert werden, was eine Ersparnis von 260 MByte entspricht. Darüber hinaus wurden mehr als 400 Speicherlöcher in Firefox 3 beseitigt.

Golem Karrierewelt
  1. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
  2. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

In einem Test auf einem System mit Windows Vista wurden immer wieder eine Reihe von Webseiten aufgerufen und das Verhalten von Microsofts Internet Explorer 7 zeigt deutlich, dass der Browser nach Schließen aller Tabs keinen Speicher freigibt. Unter anderen aus diesem Grund liegt der Speicherverbrauch vom Internet Explorer 7 auch höher als von Firefox 2. Mit Firefox 3 konnte der Speicherverbrauch weiter reduziert werden, was eine Grafik illustriert. Dabei liefen alle Browser eine Weile, um die Speicherersparnis der Maßnahmen in Firefox 3 zu illustrieren.

Mozilla-Evangelist und JavaScript-Experte John Reisig hat den Testparcours um einen Eintrag für Opera 9.5 Beta sowie Firefox 1.5 ergänzt. Auf einem System mit Windows Vista schneidet Firefox 3 Beta 4 besser ab als die aktuelle Beta-Version von Opera 9.5, die im Speicherbedarf auf dem Niveau von Firefox 1.5 und Firefox 2 agiert. Auch die Safari-Beta und die Beta vom Internet Explorer 8 wollten beide Tester mit einbeziehen, aber beide Browser stürzten wiederholt während des Tests ab, so dass sich kein aussagekräftiger Testwert ermitteln ließ. Bis zu dem Absturz lagen beide Browser im Speicherverbrauch auf dem Niveau vom Internet Explorer 7.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


houdl 17. Jul 2008

also ich weiß nicht, was IHR alle falsch macht beim IE7?? ich habe den jetzt seit satten...

Frank.P 14. Mär 2008

Habt ihr gut gemacht! Respekt!

niemand 14. Mär 2008

Deine Argumentation stützend, möchte ich anmerken, dass es durchaus sinvoll ist, ein...

Blubbi 14. Mär 2008

jemalloc ist von FreeBSD, hier noch ein Link dazu: https://forum.bsdgroup.de/showthread...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Potential Motors
Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt

Potential Motors hat mit dem Adventure 1 ein kleines Offroad-Wohnmobil mit E-Motoren vorgestellt, die insgesamt 450 kW Leistung erbringen.

Potential Motors: Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt
Artikel
  1. Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
    Minority Report wird 20 Jahre alt
    Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

    Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
    Von Peter Osteried

  2. Luftfahrt: Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi
    Luftfahrt
    Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi

    Das senkrecht startende und landende Lufttaxi soll in fünf Jahren im regulären Einsatz sein.

  3. Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
    Gegen Agile Unlust
    Macht es wie Bruce Lee

    Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /