1&1 verkauft künftig auch DSL-Anschlüsse von Arcor

Arcor gewinnt zweiten Wholesale-Partner

1&1 wird zukünftig auch DSL-Anschlüsse auf Basis der Infrastruktur von Arcor vertreiben und sich damit noch stärker von der Telekom lösen. 1&1 kooperiert bereits mit QSC und Telefonica, um auf Basis von deren Infrastruktur DSL-Anschlüsse zu realisieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Arcor konnte mit 1&1 einen großen Partner für sein Wholesale-Geschäft gewinnen. Arcor will mit Wholesale, also dem Weiterverkauf von DSL-Anschlüssen an andere Wettbewerber, seinen DSL-Marktanteil von derzeit gut 13 Prozent weiter stark ausbauen. Bislang war Vodafone Arcors einziger Wholesale-Kunde.

Wie Vodafone wird auch 1&1 künftig DSL-Anschlüsse von Arcor unter eigenem Namen vertreiben. Arcor hat mittlerweile rund 800 Ortnetze mit seiner eigenen Infrastruktur erschlossen und kann damit zwei von drei deutschen Haushalten DSL-Anschlüsse über das eigene Netz anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Anti-Virus
John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

Anti-Virus: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
Artikel
  1. Verbraucherzentrale zu Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
    Verbraucherzentrale zu Glasfaser
    "100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

    Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

  2. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  3. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

huahuahua 20. Mär 2008

WAS FÜR EINE SCHEISSSSSSE! Haben die Spinner, welche da in den 1&1-Chefetagen sitzen...

hello11 13. Mär 2008

...am ende bleiben dann nur noch wenige große ISP übrig, viellcht 3 oder 4: t-com...

Mein Senf 13. Mär 2008

Seit Jahr und Tag übt sich 1&1 mal mehr mal weniger gut als Wiederverkäufer von...

ernstl. 13. Mär 2008

Neeeee, in diesem Fall hat der Kunde gewonnen: int wochenTotal = 6 + 1&1; System.out...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /