Abo
  • Services:
Anzeige

Presserat will Kodex auf Onlinepresse ausdehnen

Entscheidung über Springer-Beschwerde gegen Bildblog

Der Deutsche Presserat will seinen Kodex künftig auch auf die Onlinemedien ausdehnen. Die Entscheidung darüber soll Mitte des Jahre 2008 fallen. Außerdem will der Presserat auch künftig Beschwerden des Bildblogs gegen den Axel Springer Verlag zulassen.

Derzeit beschäftigt sich eine Expertenkommission des Presserats mit Detailfragen zum Thema Onlinemedien. Dabei geht es um die Verantwortung für die Onlineinhalte oder darum, ob und inwieweit der Pressekodex erweitert werden muss. Schließlich soll die Kommission klären, wie das Beschwerdeverfahren aussehen soll und wie weit die Selbstverpflichtung der Verlage geht.

Anzeige

Die Kommission hat sich am 3. März 2008 zu einer ersten Sitzung getroffen. Mitte 2008 will sie dem Presserat ihre Vorschläge zur Erweiterung des Pressekodex vorlegen.

In seiner Sitzung am gestrigen Mittwoch beschäftigte sich der Presserat auch mit der Beschwerde des Axel Springer Verlages gegen das Bildblog. Springer hatte den Bildbloggern vorgeworfen, das Recht auf Beschwerde vor dem Presserat zu missbrauchen. Ihnen gehe es, so hatte der Verlag argumentiert, bei ihren Beschwerden nicht darum, Missstände zu beseitigen, sondern um kommerzielle Interessen.

Dieser Auffassung hat sich der Presserat nicht angeschlossen. Das Plenum habe "mehrheitlich keine Anhaltspunkte für einen Missbrauch des Beschwerderechts festgestellt", teilte der Rat mit. Er werde allerdings darauf achten, "dass das Jedermann-Beschwerderecht nicht durch Missbrauch gefährdet wird. Er behält sich vor, bei erkennbarem Missbrauch Beschwerden nicht anzunehmen. Ein Missbrauch kann vorliegen, wenn Beschwerden etwa im Rahmen organisierter Kampagnen gegen einzelne Medien erhoben werden." Bildblog hat seit 2006 zwölf Beschwerden gegen Bild und Bild am Sonntag eingereicht.

Der Deutsche Presserat ist ein Selbstkontrollorgan der deutschen Verleger- und Journalistenverbände. Seine Aufgabe ist es, auf die Einhaltung des Pressekodex zu achten. Dieser verpflichtet Journalisten zur fairen und wahrheitsgemäßen Berichterstattung, die "unbeeinflusst von persönlichen Interessen und sachfremden Beweggründen" ist. Gegen Verstöße kann jeder Bürger beim Presserat Beschwerde einreichen. Das Plenum des Rates spricht dann Hinweise, Missbilligungen und Rügen an entsprechende Redaktionen aus.


eye home zur Startseite
blork42 14. Mär 2008

[ Springer hatte den Bildbloggern vorgeworfen, das Recht auf Beschwerde vor dem Presserat...

Tach 14. Mär 2008

Und außerdem: Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!

alternative 13. Mär 2008

es geht wohl kaum um tippfehler.

Kritiker 13. Mär 2008

Der Presserat verlangt dass die Herkunft der Verbrecher nicht erwähnt wird!

Don Vito 13. Mär 2008

Der Presserat hat wohl eher Angst, seinen (eh schon bescheidenen) Einfluss zu verlieren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. Daimler AG, Germersheim
  3. CG Gruppe Aktiengesellschaft, Berlin
  4. S E I T E N B A U GmbH, Konstanz


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-46%) 26,99€
  2. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-70%) 5,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Auf 9.3.5 (letzte IOS 9 Version) ist der...

    Strulf | 22:58

  2. Re: Warum nur Full HD?

    Livingston | 22:55

  3. ... so viele Gegner wie möglich ausschalten ...

    Lord Gamma | 22:50

  4. Re: Bonding von 8 Leitungen?

    ermic | 22:45

  5. Re: Was, wie bitte?

    Livingston | 22:44


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel