Abo
  • Services:

Schrödinger 1.0 - freie Implementierung des BBC-Codec Dirac

Freier Video-Codec steht zum Download bereit

Mit "Dirac" hat die BBC einen freien Video-Codec entwickelt, dessen finale Spezifikation am 21. Januar 2008 veröffentlicht wurde. In der letzten Woche hat nun das "Schrödinger Projekt" eine freie Implementierung des Codec in der Version 1.0 veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Dirac soll herkömmliche Video-Inhalte komprimieren und dekomprimieren und wurde von der BBC als Open Source entwickelt. Die BBC hält keine Patente an dem Codec und ihr sind bislang auch keine Patente bekannt, gegen die Dirac verstößt, so dass der Codec lizenzfrei genutzt werden kann.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München (Home-Office möglich)
  2. über duerenhoff GmbH, Karlsruhe

Seit geraumer Zeit liegt die Implementierung allerdings in den Händen des "Schrödinger Projekts" und damit maßgeblich bei David Schleef, das nun eine Version 1.0 des Codecs veröffentlichte. Der Code wird unter drei Open-Source-Lizenzen angeboten: MPL, GNU LGPL und der MIT-Lizenz.

Das Projekt wurde nach dem österreichischen Physiker und Nobelpreisträger Erwin Schrödinger benannt, der eng mit dem britischer Physiker und ebenfalls Nobelpreisträger Paul Dirac zusammenarbeitete, nachdem der Codec benannt wurde.

Schrödinger 1.0 steht ab sofort unter sourceforge.net im Quelltext zum Download bereit. Zudem gibt es Plug-ins für das plattformunabhängige GStreamer-Framework. Entsprechend kodierte Videos lassen sich unter anderem in einem Ogg-Container ablegen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Nameless 28. Mär 2008

Die BBC veröffentlichte den Codec als Open Source zum ersten Mal im Mai 2004 unter dem...

Der braune Lurch 12. Mär 2008

Stimmt, hab's mit Tarkin verwechselt.

Knux 12. Mär 2008

http://schrodinger.sourceforge.net/schrodinger_faq.php 8. Which container formats do you...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /