Abo
  • Services:
Anzeige

Japan untersucht Akku-Problem beim iPod nano

Lithium-Ionen-Akkus sprühen angeblich Funken

Die japanische Regierung lässt derzeit Apples iPods prüfen berichtet die Nachrichtenagentur AP. Grund für das Eingreifen: Wiederholt soll der iPod nano beim Aufladen des Akkus Funken gesprüht haben.

Das japanische Handels- und Wirtschaftsministerium untersucht angeblich einen Defekt des Lithium-Ionen-Akkus des iPod nano mit der Modellnummer MA099J/A, berichtet die Nachrichtenagentur AP unter Berufung auf einen Beamten des Ministeriums, der angibt, mit dem Fall vertraut zu sein. Demnach trat das Problem im Januar 2008 erstmals in Kanagawa, südwestlich von Tokio, auf. Apple soll das zuständige Ministerium in Japan im März 2008 unterrichtet haben, so AP. Soweit bekannt ist, soll bislang niemand verletzt worden sein.

Anzeige

Der iPod wird weltweit verkauft, derzeit ist allerdings nicht klar, ob nur iPod nanos oder auch andere Modelle betroffen sind. Die defekten iPod nanos wurden in China produziert. Woher der im Gerät integrierte Lithium-Ionen-Akku stammt, ist derzeit noch unklar, sagte der Beamte laut AP. Nach Angaben des Ministeriums sollen zwischen September 2005 und September 2006 etwa 425.000 Geräte des verdächtigten Modells in Japan ausgeliefert worden sein. Unklar ist, wie viele davon verkauft wurden und wie viele noch in den Läden liegen. Apple hat die Aussage der japanischen Regierung nicht bestritten, wollte zu der Angelegenheit jedoch keinen Kommentar abgeben.

Probleme mit überhitzten Akkus sind nicht neu: In den USA soll im Oktober 2007 ein älteres Modell des iPod nano in der Hosentasche seines Benutzers in Brand geraten sein, weil der Akku explodierte. Und verschiedene Laptophersteller mussten im Herbst 2006 mindestens 6,8 Millionen von Sony produzierte Akkus wegen möglicher Überhitzung in Laptops austauschen.


eye home zur Startseite
PeteramMeter 13. Mär 2008

Tja, nachem Golem etwas schläft... Gegen Apple wird wieger geklagt, und zwar gegen das...

it-2 12. Mär 2008

Es sei denn man nimmt das R500. Da ist dann wohl das MacBook Air leider ein Brockhaus...

ernstl. 12. Mär 2008

Was machen die Einwohner Japans, wärend deren Land Akku-Probleme untersucht?

wok the fu**xD 12. Mär 2008

armageddon xDDD *lach*

Chief 12. Mär 2008

natürlich, wo sonst?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sana IT-Services GmbH, Ismaning
  2. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. (u. a. Galaxy S8 für 499€ und S8+ für 579€, S7 für 359€, 65"-UHD-TV für 1.199€ und 850...

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: Kupfer ist besser als eine Antenne

    lyx | 04:10

  2. Re: Wasserstoff wäre billiger

    m8Flo | 03:42

  3. Re: Wieso emuliert man x86 auf ARM, warum...

    baldur | 02:35

  4. Re: Das icht nicht lache

    plutoniumsulfat | 02:21

  5. Re: Was ist der Unterschied zu Skype?

    treysis | 02:20


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel