AU Optronics kündigt 16:9-Display im 24-Zoll-Format an

24-Zoll-TFT für echte HD-Auflösungen

Das taiwanische Unternehmen AU Optronics (AUO) hat ein Breitbild-Panel mit 24 Zoll Bildschirmdiagonale angekündigt, das nicht das im Rechnerbereich übliche 16:10-, sondern das videogerechte 16:9-Format bietet. Damit lassen sich beispielsweise HD-Videos mit 1.920 x 1080 Pixeln darstellen, während herkömmliche Displays 1.920 x 1.200 Pixel Auflösung erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zudem ist das Panel relativ dünn - verglichen mit einem konventionellen 24-Zoll-Panel mit ca. 35 mm Dicke ist das AUO-Modell nur 14 mm stark. Damit kann auch das gesamte Display und auch dessen Rahmen verschlankt werden.

AUO-Panel (l.) und konventionelles Panel im Vergleich
AUO-Panel (l.) und konventionelles Panel im Vergleich
Stellenmarkt
  1. IT-Systembetreuer (m/w/d)
    Erzbistum Paderborn, Paderborn
  2. SAP ABAP/UI5 Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Osnabrück
Detailsuche

Zudem soll der Strombedarf gegenüber bisherigen Lösungen um die Hälfte gesenkt worden sein - genaue Werte nannte das Unternehmen allerdings nicht. Die Helligkeit von 300 nits bleibt dabei aber erhalten. Das Kontrastverhältnis gibt der Hersteller mit 1.000:1 an.

AUO will eine ganze Serie von 16:9-LCD-Panels auf den Markt bringen - angefangen von einem bereits erhältlichen 15-Zoll-Modell kommen Panels mit 18,5 sowie 21,5, 27 und 32 Zoll auf den Markt. Das 27er-Modell soll im vierten Quartal 2008 auf den Markt kommen, die anderen Modelle im zweiten Quartal des Jahres.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


razer 12. Mär 2008

er meinte eher weiter weg vom 16:10/9 bild... also statt 1920*1200 auf 1920*1600 zu gehen..

razer 12. Mär 2008

n paar titel auf der PS3 sind auch in 1080p... in dem beitrag zum gran tourismo 5...

flippah 12. Mär 2008

Ich vermute, die Zielgruppe ist eher klein. Aber immerhin, es scheint sie zu geben

flippah 12. Mär 2008

Das hast du (bis auf ein paar Ausnahmen, wo das Display zu scheiße ist, um sowas zu...

Me.MyBase 12. Mär 2008

ich hab das ganze 16:9 gehampel eh nie verstanden... ich glaub es wäre für alle...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Laserbeamer: Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro
    Laserbeamer
    Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro

    Der Fengmi R1 kann aus der Nähe Bilder von 50 bis 200 Zoll aufspannen und kostet relativ wenig. Dafür macht er bei der Auflösung Abstriche.

  2. Online-Shopping: Ebay Kleinanzeigen führt SMS-Verifizierung ein
    Online-Shopping
    Ebay Kleinanzeigen führt SMS-Verifizierung ein

    Wie angekündigt, beginnt Ebay Kleinanzeigen mit der Abfrage von Rufnummern. Zu Beginn ist es optional, schon bald wird es Pflicht.

  3. WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
    WLAN und 6 GHz
    Was bringt Wi-Fi 6E?

    Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
    Von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Gaming-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /