Abo
  • Services:
Anzeige

AOL öffnet Instant-Messaging-Protokoll

Entwicklerwettbewerb ausgeschrieben

Ziemlich genau zwei Jahre nach dem ersten Schritt in Richtung eines offenen AIM-Netzwerkes legt AOL mit "Open AIM 2.0" nach. Noch offener soll das Instant-Messaging-Netz nun werden. Unter anderem veröffentlicht AOL daher das OSCAR-Protokoll, das sowohl von AIM als auch von ICQ eingesetzt wird. Restriktionen, die vor zwei Jahren noch galten, wurden aufgehoben und Entwickler sollen ab April 2008 Geld mit AIM verdienen können.

AOL veröffentlichte 2006 ein Software Development Kit (SDK), um Entwicklern zu ermöglichen, eigene Clients für den AIM-Dienst zu schreiben. Ein Stück weit offener sollte das von AOL betriebene Instant-Messaging-Netzwerk damit werden, auch wenn der Anbieter sehr klar festlegte, was Programmierer dürfen und was nicht. Das soll sich jetzt unter dem Namen "Open AIM 2.0" ändern.

Anzeige

So hat AOL nun das OSCAR-Protokoll veröffentlicht, das außer AIM auch für ICQ eingesetzt wird. Eine eigene Lizenz dafür gibt es ebenso. Entwickler sollen damit in der Lage sein, die AIM-Funktionen komplett in ihre Anwendungen zu integrieren. Zudem können nun mit den SDKs und APIs Chat-Angebote erstellt werden, die international genutzt werden können. 2006 ließen sich die damit erstellten Clients nur mit dem US-Service verwenden.

Außerdem macht AOL sein Angebot attraktiver, indem nun auch erlaubt wird, mehrere Protokolle in Clients zu unterstützen. 2006 war dies noch verboten. Ferner erlaubt der Anbieter nun, Clients für Mobiltelefone zu entwickeln. In Zukunft sollen externe Programmierer mit der AIM-Plattform außerdem Geld verdienen können. Das geplante Werbeangebot heißt AIM Money und wird voraussichtlich ab April 2008 verfügbar sein - mehr hierzu ist noch nicht bekannt.

Wer Open AIM 2.0 nutzen will, muss jedoch zwei von fünf wählbaren Anforderungen erfüllen. Dabei handelt es sich etwa um die Einblendung von AIM-Money-Anzeigen in der eigenen Applikation oder die Integration der AIM-Toolbar. Alle Informationen und Downloads zu Open AIM 2.0 gibt es unter dev.aol.com/openaim.

Um den Anreiz, die Open-AIM-APIs zu verwenden, zu vergrößern, haben darüber hinaus AOL und TopCoder einen Programmierwettbewerb gestartet. Bei dem noch bis zum 6. Mai 2008 laufenden Wettkampf wird die innovativste Entwicklung auf Basis der APIs gesucht. Dabei winken Preise im Gesamtwert von 100.000,- US-Dollar; die Gewinner werden auf der TopCoder Open in Las Vegas am 15. Mai 2008 bekanntgegeben.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 12. Mär 2008

Dass ab 100000 Usern Werbung zwingend wird.

rela 11. Mär 2008

Naja, es ist NICHT das gesamte OSCAR Protokoll, sondern nur der ganz spezielle Teil für...

summsumm 11. Mär 2008

Da stimme ich dir zu, zumal ist das auch eher ein fragwürdiges Publikum an das sich AOL...

Anonymer Nutzer 11. Mär 2008

Mit XMPP kann man inzwischen schon was anfangen. Vor allem bei Leuten ohne Ahnung von...

Cobi 11. Mär 2008

Offen ist eben noch lange nicht frei. Möchte wissen, welche Entwickler es interessant...


Blog.Jbbr.net / 11. Mär 2008

AOL öffnet das OSCAR Protokoll



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. syncreon Deutschland GmbH, Bremen
  4. BVG Berliner Verkehrsbetriebe, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  2. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  3. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  4. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  5. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  6. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  7. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  8. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  9. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  10. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

  1. Re: Politik Trumps lässt sich nicht bewerten

    das_mav | 10:45

  2. Wenn eMail so kritisch ist....

    Vögelchen | 10:43

  3. Re: Wertschöpfung ??

    lennartc | 10:43

  4. Re: Wie funktioniert das mit der Anonymität?

    IchBIN | 10:41

  5. Re: >US-Präsident Donald Trump mit deregulierter...

    das_mav | 10:39


  1. 09:02

  2. 18:53

  3. 17:28

  4. 16:59

  5. 16:21

  6. 16:02

  7. 15:29

  8. 14:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel