Abo
  • Services:

Salvation: Erlösung auf Basis der Source-Engine

Actionspiel mit viel Abwechslung in düsterer Zukunftswelt angekündigt

Viel Action und ein bisschen Rollenspiel: Das in Entwicklung befindliche Actionspiel Salvation ("Erlösung") will PC- und Xbox-360-Spieler in eine düstere Welt versetzen. Das Spielestudio Black Wing Foundation setzt dabei auf mehr als Action - geplant sind Rollenspielelemente und ungewöhnlich abwechslungsreiche Missionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Salvation
Salvation
Erlösung naht - nach aktuellem Stand im Frühjahr 2009. Allerdings vorerst nur in Form des Actionspiels Salvation, das dann für PC und Xbox 360 erscheinen soll. Das Programm spielt in einer düsteren Welt im Jahr 2029 und dreht sich um eine biblische Auseinandersetzung zwischen himmlischen Mächten und einer irdischen Diktatur. Der Spieler steuert abwechselnd einen von zwei Protagonisten, die als Rebellen gegen das Böse kämpfen. Abgesehen von der Solo-Kampagne ist auch ein Multiplayer-Modus mit bis zu 32 Spielern vorgesehen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Die geplanten sieben Episoden setzen nicht nur auf Action mit Schießereien und Nahkämpfen, sondern auch auf Schleicheinsätze. Für zwischendurch sind außerdem Arcade-Minispiele geplant, in denen der Spieler beispielsweise per Vehikel durchs Gelände sausen oder Feinde mit einer stationären MG bekämpfen kann. Abgesehen von eher anonymen Feindeshorden gibt es auch Gefechte mit rund 20 Boss-Gegnern, von denen jeder über seinen eigenen Kampfstil verfügen soll.

Salvation
Salvation
Ungewöhnlich: Jede Figur verfügt über nur zwei Waffen - die sich aber auf extrem vielfältige Art modifizieren lassen. Die Wahl der Upgrades soll sogar, so die Entwickler, Auswirkungen auf spätere Spielinhalte haben; Details hierzu sind noch nicht verfügbar. Mit dem Kampfgerät verbunden ist auch ein einfaches Rollenspielsystem: Die Spieler können sich angeblich entscheiden, ob sie die gewonnenen Erfahrungspunkte lieber in ihren Charakter zur Verbesserung dessen Fähigkeiten investieren, ins Aufmöbeln der Kampffähigkeiten mit Hilfe von verbesserten Kombos oder eben in die Waffen.

Der Titel entsteht derzeit beim ukrainischen Entwicklerteam Black Wing Foundation und basiert auf der Source-Engine von Valve Software. Bislang hat das Spiel keinen Publisher - aber eine Onlineveröffentlichung auf dem Valve'schen Steam-Angebot sorgt ja inzwischen auch für weite Verbreitung und anständige Verkaufszahlen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 579€
  2. (u. a. Sony PS4-Controller + Fallout 76 für 55€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...
  4. (u. a. ASUS ROG Strix RTX 2070 OC für 579€, Razer Ornata Chroma für 69€ und viele weitere...

Yeeeeeeeeha 12. Mär 2008

Ich sag ja eben, es ist nicht schlecht. Es ist auf jeden Fall spaßig, halt nur auf eine...


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

    •  /