Abo
  • IT-Karriere:

GPS-Modul für Apples iPhone und den iPod touch angekündigt

Noch keine komplette Routennavigation möglich

Gomite.com hat eine Satellitennavigationslösung für Apples iPhone bzw. den iPod touch vorgestellt, die den Webbrowser und das WLAN-Modul der Geräte nutzt, um durch die Hintertür die GPS-Funktion nachzurüsten. Die bislang vermisste Funktion in Apples Mobilgeräten ist dabei ein externes Modul, das einen eigenen Webserver, ein WLAN-Modem sowie die entsprechende Software enthält.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Hardware muss nicht etwa an das iPhone bzw. den iPod touch angesteckt werden, sondern nimmt per WLAN mit dem Gerät Kontakt auf. Der "locoGPS Wi-Fi Mobile Navigation Server" von Gomite.com besitzt auch eine eigene Stromversorgung und einen eigenen Prozessor. Natürlich kann man es über das Webinterface bedienen. Damit ist der touch bzw. das iPhone eigentlich nur noch ein schnurloses Display samt Eingabefunktion für das Gerät.

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

Der locoGPS Wi-Fi Mobile Navigation Server kann natürlich per WLAN auch von jedem anderen Gerät mit leistungsfähigem Browser genutzt werden - eine spezielle Bindung an die Apple-Produkte ist nicht vorhanden. Die Reichweite beträgt rund 3 Meter.

Noch ist der WLAN-GPS-Server nicht mit einer Software ausgerüstet, die es erlaubt, eine Straßen-Wege-Navigation mit Abbiegehinweisen zu realisieren, wie man sie von Navigationssystemen fürs Auto kennt. Es zeigt lediglich die aktuelle Position auf der Karte an. In Zukunft soll jedoch eine richtige Routenplanung möglich sein, sagte der Hersteller. Die Software stammt von i-Go.

Der WLAN-GPS-Server ist ungefähr so groß wie ein Zippo-Feuerzeug. Die Batterielaufzeit soll rund 6 Stunden betragen. Ab Sommer 2008 soll das Gerät erhältlich sein und ohne Kartenmaterial rund 100,- Euro kosten. Die Kartenpreise sind noch nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 16,95€
  2. 41,95€
  3. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate 45,99€)
  4. ab 59,98€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)

Manu1989 28. Feb 2009

Ja du bist auch ein GANZ heller.... Die Bluetooth Verbindung geht doch zum Modul das dann...

Ingmar 11. Mär 2008

Hallo zusammen, reicht da nicht ein GPS Logger mit Bluetooth Funktion. Dann könnte das...

Ambitionierter... 11. Mär 2008

Wurd ja auch Zeit, dass die iPhone-Meldungen wieder öfter aufschlagen... Ich fühl mich...

respekt 11. Mär 2008

Ich hab sie auch nicht gelesen. Der Titel reicht ja schon. Eine Zeile weiteren Spam...

notebooker 11. Mär 2008

Ja, stimmt. Auch das es vielleicht was für den eee wäre. ABER: es ist im Artikel leider...


Folgen Sie uns
       


Google Nest Hub im Hands on

Ende Mai 2019 bringt Google den Nest Hub auf den deutschen Markt. Es ist das erste smarte Display direkt von Google. Es kann dank Google Assistant mit der Stimme bedient werden und hat zusätzlich einen 7 Zoll großen Touchscreen. Darauf laufen Youtube-Videos auf Zuruf. Der Nest Hub erscheint für 130 Euro.

Google Nest Hub im Hands on Video aufrufen
Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
Die Tastatur mit dem großen ß

Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

  1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
  2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
  3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
2FA mit TOTP-Standard
GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
Von Moritz Tremmel


      •  /