Abo
  • Services:
Anzeige

Sun: DRM + CC + Fair Use = DReaM

Vorschläge für Einsatz von Suns Open-Source-DRM

Aus den Forschungslaboren von Sun Microsystems kommen zwei neue Vorschläge, digitales Rechtemanagement (DRM) mit Creative-Commons-Lizenzen und urheberrechtlichen Ausnahmebestimmungen unter einen Hut zu bringen.

Die Musikindustrie hat aufgegeben, die Hörbuchverlage geben auf - Sun macht weiter mit DRM. "DReaM" ist SUNs Open-Source-DRM-System, das bisher keine nennenswerte Verbreitung gefunden hat. Ob zwei Vorschläge aus den Sun Labs zum Einsatz von DReaM daran etwas ändern werden, scheint fraglich.

Anzeige

Der erste Vorschlag sieht vor, DReaM und Creative-Commons-Lizenzen zu verknüpfen. In dem Aufsatz "DReaM-MMI Profile for Creative Commons Licenses" erklären die aus unerfindlichen Gründen ungenannt bleibenden Autoren, wie man DReaM im Hinblick auf CC-Lizenzen einsetzen könnte: "Da gibt es zwei Möglichkeiten der Unterstützung: Benachrichtigung und Durchsetzung. Im Geiste von Creative Commons wird die DReaM-Unterstützung auf Benachrichtigung beschränkt und schließt Durchsetzung nicht mit ein." Beschrieben wird ein Client-Server-Protokoll, das die in der CC-Lizenz enthaltenen Nutzungsbeschränkungen - "nicht für kommerzielle Nutzung" oder "keine Bearbeitung" - beim Zugriff auf Dateien umsetzt, die auf einem Server gespeichert sind. Der Aufsatz enthält kein Beispiel für einen konkreten Einsatz des vorgeschlagenen Protokolls.

Im zweiten Vorschlag - "Support for Fair Use with Project DReaM" - diskutieren die Sun-Forscher die Verbindung von DRM und urheberrechtlichen Ausnahmebestimmungen. "Fair Use" ist im angloamerikanischen Urheberrechtssystem das Pendant zu den Schrankenbestimmungen des kontinentaleuropäischen Systems. Kurz gesagt geht es dabei um die urheberrechtlichen Ausnahmebestimmungen für verschiedene Zwecke, beispielsweise für Zitate oder die Privatkopie. Von Urheberrechtsaktivisten in aller Welt ist in den vergangenen Jahren immer wieder kritisiert worden, dass gängige DRM-Systeme keine Rücksicht auf solche Ausnahmebestimmungen nehmen würden. Wissenschaftler sind sogar überzeugt davon, dass sich ein Konzept wie "Fair Use" grundsätzlich nicht in Technik abbilden ließe. Versuchen sich die Sun-Forscher also an der Quadratur des Kreises?

Den Forschern ist das Problem bewusst: "Im Hinblick auf die US-Rechtsprechung unternimmt DReaM keinen Versuch, die rechtlichen Regeln für Fair Use durchzusetzen. Das ist zum Teil dem Umstand geschuldet, dass sich Fair Use schwer definieren lässt und seine Auslegung stark von den konkreten Umständen abhängt. Am Ende bleibt es immer den Gerichten überlassen, zu entscheiden, was Fair Use ist." Daraus ziehen die Forscher die (keineswegs neue) Schlussfolgerung: "Wenn wir Fair Use angemessen unterstützen wollen, müssen wir uns auf das Urteilsvermögen der Nutzer verlassen." Die Forscher legen anschließend dar, wie das mit DReaM zu bewerkstelligen sei. Anonymes Fair Use, Verfolgung von Inhalten bei der Nutzung ("tracking") und die Unterstützung von Rechteinhabern bei der Identifizierung von Nutzern ("auditing") sollen es möglich machen.

Alles in allem hinterlässt der Vorschlag den Eindruck, Sun möchte sich ein größeres Stück vom Kuchen mit Lizenzierungsdienstleistungen abschneiden. Es bleibt die Frage nach dem Kuchen, wenn immer mehr Rechteinhaber ganz auf DRM verzichten. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
N!Ce 11. Mär 2008

:D

ilol 11. Mär 2008

Dann mach mal die Augen auf und schau dir den iTunes-Store an.... Musik/Videos + DRM...

Sir Jective 10. Mär 2008

Ich würde sagen, "Fair Use" geht technisch gesehen mit jeder Form von digitalen Daten...

nixx 10. Mär 2008

das ganze System kann nicht funktionieren warum? Nun dann schaut Euch mal diesen...

Häns 10. Mär 2008

Als CC-veröffentlichender Musiker bin ich ja auf das Fair-Use angewiesen. Ich bin kein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Berlin
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. über HRM CONSULTING GmbH, Köln
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 619,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Ungepatchte Sicherheitslücke

    Google legt sich erneut mit Microsoft an

  2. Torus

    CoreOS gibt weitere Eigenentwicklung auf

  3. Hololens

    Verbesserte AR-Brille soll nicht vor 2019 kommen

  4. Halo Wars 2 im Test

    Echtzeit-Strategie für Supersoldaten

  5. Autonome Systeme

    Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor

  6. Limux

    Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts

  7. Betriebssysteme

    Linux 4.10 beschleunigt und verbessert

  8. Supercomputer

    Der erste Exaflop-Rechner wird in China gebaut

  9. Thomas de Maizière

    Doch keine Vorratsdatenspeicherung für Whatsapp

  10. Automatisierung

    Europaparlament fordert Roboterregeln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs
  2. Kabelnetz Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge
  3. Deutsche TV-Plattform über VR "Ein langer Weg vom Wow-Effekt zum dauerhaften Format"

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

  1. Re: Karten

    Dwalinn | 16:23

  2. Re: Wer sind diese "Mitarbeiter"

    L_Starkiller | 16:22

  3. Re: "Smart"-TVs mit Kamera und Mikro

    Tantalus | 16:22

  4. Re: Strategie-Spiele stetig verdummt?

    Dwalinn | 16:22

  5. Re: Typisch CSU. Hauptsache Laut herumschreien.

    Muhaha | 16:20


  1. 16:38

  2. 16:27

  3. 15:23

  4. 14:00

  5. 13:12

  6. 12:07

  7. 12:06

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel