• IT-Karriere:
  • Services:

Intel patentiert Detektor für kosmische Strahlung

Neue Technik gegen Speicherfehler

In den USA hat Intel ein Patent für die Erkennung der auch als "Höhenstrahlung" bekannten kosmischen Strahlung zugesprochen bekommen, welche der IT-Branche zunehmend Kopfzerbrechen macht. Intel will damit bei Speicherbausteinen und Prozessoren die Fehlertoleranz erhöhen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die kosmische Strahlung durchdringt auch die Erdatmosphäre und kann unter ungünstigen Umständen zu "Soft Errors" in Halbleitern führen. Dabei trifft ein Teilchen, das nicht notwendigerweise ein Elektron sein muss, einen Teil der Schaltung, wodurch plötzlich Spannung induziert wird, wo keine sein sollte. Bei den inzwischen nur noch wenige Atomlagen dicken Halbleitermaterialien können auch andere Effekte ausgelöst werden, weil sich die Physik der Werkstoffe verändert, wenn sie mit Teilchen beschossen werden.

Stellenmarkt
  1. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam, Berlin
  2. ArcelorMittal Stahlhandel GmbH, Köln, Essen, Halle (Westfalen)

Zwar ist die kosmische Strahlung mit abnehmender Höhe weniger stark, ihre Effekte werden für die Halbleiterbranche jedoch immer problematischer: Je feiner die Strukturen der Chips werden, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Teilchen eine relevante Stelle trifft. Das ist einer der Gründe, warum in Servern immer häufiger Speicher mit Fehlerkorrektur-Mechanismen (ECC) für "gekippte Bits" eingesetzt wird.

Patent: Detektor im Chip oder außerhalb
Patent: Detektor im Chip oder außerhalb
ECC kostet jedoch Durchsatzleistung. Intel hat deshalb bereits im Juni 2004 in den USA ein Patent eingereicht, das dem Unternehmen und seinem Erfinder Erich Hannah im Dezember 2007 zugesprochen wurde. Hannah schlägt darin vor, Chips mit einem Detektor für kosmische Strahlung auszustatten. Erst wenn der Detektor Alarm schlägt, wird die Fehlerkorrektur aktiviert. Dabei kann dann beispielsweise ein Refresh der Speicherzellen ausgelöst werden. Auch das Zurückgreifen auf einen früheren Zustand bei spekulativer Ausführung von Befehlen in einem Prozessor ist vorgesehen.

Die Konstruktion des Detektors schlägt Intel als "Micro Electro-Mechanical Systems" (MEMS) vor, ein Gebiet, auf dem das Unternehmen schon seit Jahren forscht. Wann der Strahlungserkenner in Serienchips Einzug halten könnte, ist im Patentstadium der Technik noch nicht abzusehen. In seinem Entwurf von 2004 schreibt Eric Hannah jedoch, dass die kosmische Strahlung "in der nächsten Dekade" ein immer größeres Problem für die Halbleiterbranche werden könnte. Bereits im Jahr 2011 will Intel nach bisherigen Planungen auf Strukturbreiten von 22 Nanometern umsteigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Phoenix Point: Year One Edition für 24,99€, Project Cars 3 für 19,99€, Project Cars 2...
  3. 21,99€

EinerDerZufälli... 12. Mär 2008

Um was es hier geht ist die Erzeugung von Spannung, nicht das Treffen des Atomkerns. Und...

/mecki78 11. Mär 2008

Reicht es nicht einfach zu wissen, dass es funktioniert? Muss man wirklich wissen, wie...

-JD- 11. Mär 2008

Also mit nem Geigerzähler erfasst man in erster linie Radioaktive Strahlung (Alpha...

El komiker 10. Mär 2008

Kosmische Strahlung - so habe ich am anfang gelesen :))

DER GORF 10. Mär 2008

ECC soll damit ja auch gar nicht ersetzt, werden, der Detektor soll bestimmen wann ECC...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X und S - Fazit

Im Video zum Test der Xbox Series X und S zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsolen von Microsoft.

Xbox Series X und S - Fazit Video aufrufen
XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
XPS 13 (9310) im Test
Dells Ultrabook ist besser denn je

Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
  2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
  3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen

AVM-Kabel-Spitzenboxen im Vergleich: Die Qual der Wahl am Kabel
AVM-Kabel-Spitzenboxen im Vergleich
Die Qual der Wahl am Kabel

Sie sind wie zwei Geschwister, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Wir haben uns die aktuellen Topmodelle der Kabel-Fritzboxen in der Praxis angesehen.
Von Jan Rähm

  1. AVM Fritzbox 6850 5G kommt doch noch
  2. AVM Fritzbox 5530 Fiber Eine Fritzbox für Glasfaseranschlüsse und Wi-Fi 6
  3. Fritzbox 7530 AX AVMs erste DSL-Fritzbox mit Wi-Fi 6 kommt

The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


      •  /