Abo
  • Services:
Anzeige

Vorschau: Internet Explorer 8 - Änderungen und Probleme

Microsofts Browser holt zur Konkurrenz auf

Microsoft hat mit dem Internet Explorer 8 wieder eine neue Version des Windows-Browsers herausgebracht. Eigentlich könnte der neue Browser als Version 2 angesehen werden, denn der Internet Explorer 7 hat seinerzeit genauso wie Firefox den Neuanfang gemacht und wird jetzt deutlich ausgebaut. Die Beta-Version ist jedoch wirklich nur etwas für experimentierfreudige Naturen. Ganz ohne Probleme surft es sich damit nicht.

Webslices
Webslices
Seit vergangener Woche stellt Microsoft die erste Beta des Internet Explorer 8 willigen Nutzern der Betriebssysteme Windows XP und Windows Vista zur Verfügung. Bevor der Browser auf das Netz losgelassen werden kann, sind einige Hürden zu überwinden. Da sich der Internet Explorer wie gehabt sehr tief im System einnisten muss, bedarf es eines Neustarts des Rechners - unter Windows Vista werden Teile während des Herunter- und anschließenden Hochfahrens installiert - und obendrein ist das Betriebssystem auch gleich den alten Internet Explorer 7 los.

Anzeige

Sobald der Browser installiert ist, kann es losgehen. Es stehen neue Hilfsmittel bereit, die es dem Netzbewohner erleichtern sollen, sich im Internet zu bewegen. Außerdem soll die Standardunterstützung deutlich ausgebaut worden sein. Zunächst gilt es, die neuen Funktionen zu betrachten:

Activities
Activities
Mit Webslices hat sich Microsoft beim Microformat bedient. Die Angabe einiger zusätzlicher Klassen im HTML-Code reicht und schon kann ein Anwender sich kleine Webstückchen aus der Webseite herauspicken. Diese Stückchen sind dann etwa über die Lesezeichenleiste zugänglich. Ein Beispiel dafür ist die Webslice-Demo von eBay. Aus dem Suchergebnis lassen sich die gewünschten Auktionen herauspicken und als Webslices abspeichern. Fortan kann der Status der Auktion mit einem einfachen Klick in die Lesezeichenseite kontrolliert werden.

Activities sollen dem Anwender den Umgang mit diversen Diensten wie etwa Blogging, Webmailern oder Übersetzern erleichtern. Dazu wird eine Stelle der Webseite markiert und per Kontextmenü lassen sich verschiedene Aufgaben auswählen, die sonst mehrere Klicks erfordern würden. Website-Betreiber können eigene Activities dem Nutzer zur Installation anbieten. Im Blog der Internet-Explorer-Entwickler gibt es weitere Beispiele für Activities und Webslices.

Vorschau: Internet Explorer 8 - Änderungen und Probleme 

eye home zur Startseite
Stefan A 27. Dez 2008

Genau schliesse mich dem an Firefox ist in Sachen Webstandard - neben Opera...

Stefan A 26. Dez 2008

Hi also ich habe die beta version ausprobiert und heisst beta nun, dass alles noch...

Jooskopp 12. Mär 2008

Da kann man schon seit langem Website-Snippets ins Dashboard legen. Fragt sich nur, wo...

Wii 11. Mär 2008

Nur zum Testen von Webseiten! Ansonsten nutze ich ausschließlich Opera - auf allen...

GeForce 7900 GTX 10. Mär 2008

Der Firefox lässt sich mit Themes anpassen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. via Nash direct GmbH, Erlangen
  2. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  3. Ratbacher GmbH, Raum Nürnberg
  4. SCHIFFL GmbH & Co. KG, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. jetzt bei Alternate
  3. jetzt bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: Vergleich mit Asus Zenbook UX360CA-C4227T

    Ducifacius | 21:43

  2. Re: Nicht mal auf Macs..

    JarJarThomas | 21:42

  3. Re: Habe es immer noch nicht ganz verstanden

    smarty79 | 21:39

  4. Re: Macht bei mir sogar Sinn

    atikalz | 21:34

  5. Re: Klassische Verschlimmbesserung

    atikalz | 21:34


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel