Abo
  • Services:

Vorschau: Internet Explorer 8 - Änderungen und Probleme

Internet Explorer 8 Beta 1
Internet Explorer 8 Beta 1
Werden die Developer Tools aufgerufen, steht einem ein Menü zur Verfügung, das den Darstellungsmodus wechseln kann. Dort steht dann neben dem IE7-Modus auch der "Quirksmodus" zur Verfügung, der dem Internet Explorer 5 entspricht. Ein Modus für den noch immer weit verbreiteten Internet Explorer 6 ist leider nicht in den Developer Tools vorhanden.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  2. TeamBank, Nürnberg

In Anbetracht der Ergebnisse erscheint es nicht mehr so verwunderlich, dass Microsoft zunächst den Browser hauptsächlich im IE7-Modus laufen lassen wollte. Die Entscheidung, doch lieber den IE8-Modus zu nutzen, ist dennoch für das Internet der bessere Weg gewesen. Microsoft muss jetzt nur noch einige Fehler ausbügeln und hat dafür sicherlich noch genug Zeit.

Developer Tools
Developer Tools
Anwender, die Opera, Firefox oder Safari gewohnt sind und deren Vorzüge kennengelernt haben, werden wohl kaum auf den Internet Explorer 8 umsteigen. Der Internetnutzer, der sich mit dem Thema nur widerwillig beschäftigt, findet mit dem Internet Explorer 8 dafür ein paar Gründe, nicht zu wechseln und der Entwickler bekommt mit einer eingebauten Simulation des IE5 und IE7 ein nettes Werkzeug bereitgestellt. Sollte Microsoft auch noch eine Emulation des IE6 einbauen, würde dies Webentwicklern die Arbeit noch weiter erleichtern.

Nur wer einen vergleichsweise langsamen Rechner sein Eigen nennt, wird sehr schnell das Bedürfnis bekommen, einen anderen Browser einzusetzen. Die neue Version hat bisher nicht in Sachen Geschwindigkeit zugelegt, eher das Gegenteil ist der Fall. Hierfür ist mit Sicherheit auch noch vorhandener Betacode im Browser verantwortlich. Microsofts neuer Browser fühlt sich deutlich behäbiger an als der Vorgänger. Die Deinstallation des Internet Explorer 8 verlief problemlos. Allerdings findet sich dieser nicht in der Programmauflistung, sondern unter den Microsoft-Updates (Windows Vista).

Microsofts Internet Explorer 8 ist eine Beta, dementsprechend sollten Geschwindigkeit und einige Fehler dem Browser nicht nachgetragen werden. Sie gehören zum Erlebnis oder besser zum Risiko des Einsatzes von Betasoftware. Als Grundlage für Entwicklungen lässt sich der Browser derzeit nur eingeschränkt nutzen, dafür befinden sich zu viele Fehler in dem Produkt. Werden diese Fehler außen vor gelassen, ist zum ersten Mal seit langer Zeit wieder Fortschritt auszumachen. Auf dem Fundament des Internet Explorer 7 zeigt der Internet Explorer 8 in Teilen besseren Umgang mit Webstandards und zeigt hier und da die ein oder andere nette Idee. Auch wenn sich Microsoft sehr bei funktionierenden Teilen anderer Browser bedient hat: Dieses Mal kann sich auch die Konkurrenz etwas abschauen - fast schon ein Novum für die Entwickler aus Redmond.

Wann Microsofts Internet Explorer 8 erscheinen soll, ist noch nicht bekannt. Der Internet Explorer 8 erscheint sowohl für Windows XP als auch für Windows Vista.

 Vorschau: Internet Explorer 8 - Änderungen und Probleme
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. ab 499€

Stefan A 27. Dez 2008

Genau schliesse mich dem an Firefox ist in Sachen Webstandard - neben Opera...

Stefan A 26. Dez 2008

Hi also ich habe die beta version ausprobiert und heisst beta nun, dass alles noch...

Jooskopp 12. Mär 2008

Da kann man schon seit langem Website-Snippets ins Dashboard legen. Fragt sich nur, wo...

Wii 11. Mär 2008

Nur zum Testen von Webseiten! Ansonsten nutze ich ausschließlich Opera - auf allen...

GeForce 7900 GTX 10. Mär 2008

Der Firefox lässt sich mit Themes anpassen.


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /